Kategorien
Sporttechnik Waterrower

Apps die mit dem Waterrower funktionieren

Das Thema Third-Party Apps für den Waterrower beschäftigte mich bereits vor dem Kauf des Rudergerätes, nun nachdem ich ein paar Trainings hinter mir habe war natürlich der Ehrgeiz geweckt alle digitalen Spielereien mit dem Rudergerät auszutesten.

Und sehr gerne möchte ich natürlich auch meine Erfahrung damit teilen, was funktioniert und was nicht funktioniert, bzw. wie es funktioniert.

Dieser Artikel wurde im März 2022 geschrieben, damals gab es noch nicht so viele Möglichkeiten wie aktuell. Da dieser Artikel trotzdem viele Besucher interessiert, habe ich diesen an den notwendigen Stellen aktualisiert.

Die größte Veränderung gab es durch das Smartrow Software Update im Mai 2022, dadurch lohnt es sich aus meiner Perspektive nicht mehr ein Commodul zu kaufen. Hier gibt es eine Liste aller Artikel in chronologischer Reihenfolge.

Waterrower – Konnektivität von Apps

Apps mit dem Waterrower

Eins vorweg: Ich bin der Überzeugung, dass wir uns aktuell in einer Umbruchphase bewegen. Erst kürzlich habe ich einen Artikel von Andreas Jancke gelesen. Er hatte sich 2019 noch mit WeRow auseinander gesetzt und genau meine Erfahrung mit Trainingscomputern in sehr passenden Worten beschrieben:

Auch der Waterrower hatte einen Bordcomputer, eine Anzeige mit den Hinweisen auf Schlagzahl und geruderten Metern. Wer sich nach Studium der Bedienungsanleitung die Tastenkombinationen für die diversen Trainingsprogramme erarbeitet hatte, konnte sogar wie ein Profi trainieren. Die Tastenkombinationen erforderten zwar kein Informatikerdiplom, aber intuitiv waren sie auch nicht. Weswegen ich sie nicht nutzte und weiter wie ein Amateur trainierte.

Es gibt grundlegende Unterschiede zwischen dem Waterrower mit dem ComModul und dem Waterrower mit Smartrow. In der Facebook Gruppe zum Waterrower wird regelmäßig die Frage gestellt, für welches Gerät man sich entscheiden sollte und in den dazugehörigen Kommentare wird auf die Vorteile und Nachteile der jeweiligen Systeme eingegangen.

Waterrower mit S4 Monitor und Commodul

Auch wenn man manchmal (in Verbindung mit CityRow) von einem S5 Monitor ließt oder hört – aktuell gibt es lediglich den S4 Monitor als klassischen Trainingscomputer für den Waterrower.  Diesen gibt es in einer älteren Version ohne USB-Anschluss, sobald dieser Anschluss jedoch vorhanden ist kann man entweder einen PC oder aber das Commodul für die Bluetooth Konnektivität verbinden.

Der Waterrower mit S4 Monitor funktioniert mit einem Magnet-Sensor, der die Daten an den Trainingscomputer überträgt. Dies ist bei fast allen Rudergeräten ähnlich aufgebaut. Über dem Wassertank ist eine Scheibe aus Plastik in welcher ein oder zwei Magnete integriert sind. Jedesmal wenn sich die Ruder drehen, werden diese Magnete ebenfalls mit gedreht und ein Sensor außerhalb der Scheibe zählt die Anzahl der Bewegungen mit. Ein Video, welches dies im Detail zeigt ist bspw. in dem Topiom Rudergerät Vergleich enthalten.

Waterrower Commodul Bluetooth
Waterrower Commodul Bluetooth – Quelle: Nohrd

Das Commodul ist im Grunde genommen ein Bluetooth-Dongle, welches die Daten über den USB-Port erhält und diese im FTMS-Format an Bluetooth-fähige Endgeräte weiterleitet. Betrieben wird es mit einer regulären Lithium Batterie, angesteckt wird es an den S4-Trainingscomputer. Wen es interessiert, was dort tatsächlich übertragen wird, hier gibt es eine Dokumentation.

Waterrower bietet eine App „Waterrower Connect„, welche diese Daten ausliest und innerhalb der App anzeigt sowie speichert. Die App wird regelmäßig von Movelab Studio B.V. aktualisiert, allerdings sind die Changelog-Einträge wenig aussagekräftig:

Waterrower Connect

Vermutlich sind die vielen Anpassungen die Vorbereitung für den S5 Performance Monitor oder einfach schlicht eine Anpassung des ständig sich verändernden Apple Software Ökosystems?

Der Händler und Hersteller Nohrd verweist jedoch aktiv auf die Smartrow-Rolle als Alternative zu dem Commodul.

Update 04.11.2022: In dem Waterrower WR3 ist offenbar eine weiteres Produktupdate mit dem S6 light Bluetooth Monitor verbaut. Dieser ist nicht mit der Smartrow App kompatibel, geht jedoch in eine ähnliche Richtung. Kein Display mehr, nur noch Sensor und Bluetooth Verbindung.

Smartrow Rolle

Die Smartrow-Rolle bietet eine neue Art der Datenermittlung, innerhalb der Umlenkrolle, welche neben der reinen Funktion des Umlenkens zusätzlich noch ein Bluetooth-Modul sowie einen Dehnungsmessstreifen-Sensor enthält.

Zieht man einmal an dem Rudergurt, so erfolgt die Aktivierung, eine LED fängt an zu blinken. Sobald eine Bluetooth-Verbindung hergestellt wurde, erlöscht die LED und die Datenübertragung kann beginnen.

Im Gegenzug zum Commodul haben sich die Entwickler der Smartrow-Rolle dafür entschieden ein proprietäres Format zu verwenden und nicht auf den FTMS-Standard zu setzen, arbeiten aktuell jedoch an einer Integration an andere Apps mit diesem Standard. Das FTMS Broadcasting Update wurde ausgerollt.

Update 2023: Eine moderne Garmin Smartwatch kann man auch direkt mit der Smartrow Rolle verbinden, trotz proprietärem Format.

Waterrower Smartrow Bluetooth

Um ein eigenes Format nutzen zu können, wird eine eigene Applikation benötigt, welche dieses Format „versteht“ und verarbeitet. Der Vorzug davon ist, unabhängig von Entwicklungen des Standards zu sein, der Nachteil ist eine fehlende Kompatibilität.

Der Update-Zyklus der SmartRow-App ist eher „oldschool“. Alle 6-12 Monate gibt es ein Update, und die Versionsnummern deuten auf kleine Änderungen hin, zumindest wenn man dies nach dem Semantic Versioning Konzept betrachtet.

Smartrow ChangelogGleichzeitig kann man anhand der Bewertungen erkennen, dass diese meistens sehr gut getestet sind und keine bis wenig Fehler beinhalten.

Die Entwickler sind aktiv in der Smartrow Facebook Gruppe und tauschen sich dort mit den Benutzern aus, holen Feedback ein und das ist schonmal ein riesengroßer Vorteil gegenüber anderen Anbietern.

Der Powermeter mit smarter Konnektivität für das Rudergerät: Hightech-Messung der eigenen Ruderleistung auf Goldstandard-Niveau.
Smartrow Rolle Powermeter Rudergerät

Cardiofitness250€ inkl. VersandBei Cardiofitness kaufen
Fitstore24250€ inkl. VersandBei Fitstore24 kaufen

Welcher Waterrower funktioniert mit welchen Apps?

Ich habe hier nun einmal eine Übersichtstabelle erstellt, was mit welchem Gerät zum aktuellen Zeitpunkt möglich ist:

Waterrower S4 CommodulWaterrower Smartrow
WeRowSmartRow
KinomapStrava
EXRHolofit
PiroflowPiroflow
Apple Fitness+Apple Fitness+
Kinomap
EXR
Bitgym
Regatta
jegliche Software mit FTMS Protokoll

Aktuell gibt es eine Beta-Version für Android Geräte, für iOS gibt es aktuell noch keine Möglichkeit die „Cool Kids“ Apps zu nutzen.

Seitdem das Update 2022 ausgerollt wurde, spricht aus meiner Sicht auch nichts mehr dagegen ein Topiom Rudergerät oder das Skandika Styrke Rudergerät mit der Smartrow-Rolle zu ergänzen.

Manche Rudergeräte werben auch mit der Kompatibilität der Kinomap App, bieten jedoch keinen Datenaustausch mit der App an sondern nutzen hierfür die Kamerafunktion. Diese funktioniert mit jedem Rudergerät, da die Kamera des Smartphones oder Tablets den Abstand des Ruderers erfasst.

Was war eigentlich nochmal WeRow?

Verbindet man den S4-Monitor nicht mit dem Bluetooth-Modul sondern mit einem Mini-USB-Kabel und einem PC, so kann man die Software „We-Row“ nutzen. Auf der Website von Nohrd wird diese im Detail beschrieben.

We Row Waterrower
We Row Software – Quelle: Nohrd

Die Software wurde zuletzt 2019 aktualisiert und zeigt meiner Meinung nach ideal das Dilemma der Sportgeräte-Hersteller. Sogar für Linux wurde diese bereitgestellt um größtmögliche Kompatibilität zu ermöglichen, allerdings ist Waterrower aus meiner Perspektive kein Software-Unternehmen, sondern hat als Kernkompetenz die Herstellung von ausgezeichneten ästhetischen Sportgeräten.

Entweder gründet man für eine passende Software dann eine eigene Firma, oder kauft sich diese ein. Gleichzeitig ist das Betreiben und Aktualisieren teuer und muss durch den Vertrieb der Sportgeräte oder aber durch eine Bezahl-Version der Software finanziert werden. Alle halbherzigen Versuche enden somit in etwas, das wie WeRow aussieht.

Hier übrigens noch das Fazit von Andreas Jancke zu WeRow:

Dagegen wirkt das pixelig zappelnde Strichmänchen von WeRow wie ein verstaubtes Level aus einem 80er Jahre Arcade Videospiel.

Kinomap

Kinomap habe ich eher zufällig dadurch kennen gelernt, dass andere Rudergerät Anbieter damit geworben haben, dass Ihr Rudergerät mit der App kompatibel sei. Und nachdem ich es mit dem Waterrower Performance Ergometer ebenfalls testen wollte, feststellen musste dass es (noch) nicht damit geht, bzw. nur mit der Kamera. 🙁

Update: Kinomap funktioniert ebenfalls mit der Smartrow Rolle. Ich habe dies mehrfach getestet und darüber geschrieben.

Die Erfassung der Geschwindigekeit durch die Kamera des Smartphones oder Tablets ist aus meiner Perspektive nicht ideal, insbesondere da die Daten ja exakt vorliegen, lediglich geteilt werden müssten.

Spaß macht Kinomap trotzdem – wenn das Training ggf. zu langweilig erscheint, so bietet diese App eine wilkommene Ablenkung und Variation.

Aktuell funktioniert die Datenübertragung sowohl mit dem S4 Monitor und dem Commodul, als auch mit der Smartrow App – hat man dies jedoch eingerichtet, so ist eine Datenweitergabe aus Kinomap auch zum Concept2 Logbuch möglich.

Mit dem folgenden Code bekommt man einen gratis Monat bei Kinomap:


EXR

Bei dem EXR Spiel handelt es sich neben Kinomap um eine noch intensivere Art des Spiels, bei dem es nicht nur darum geht eine vorhandene Strecke in 3D dargestellt „abzufahren“, sondern ebenfalls Ziele zu erreichen. Einen Einblick in das Spiel gibt es hier:

Leider ist das Spiel ebenfalls noch nicht mit der Messmethode der Smartrow Rolle kompatibel, es wird hierfür ebenfalls an einer Integration gearbeitet.

Das Spiel funktioniert ebenfalls einwandfrei mit der Smartrow Rolle. In der Facebook Community wurde hierzu vor dem Update von EXR folgendes bekannt gegeben:

EXR Waterrower

Nutzt man also einen Waterrower mit einem S4 Monitor und ist man bereit 50€ für das Commodul auszugeben, so kann man das EXR Spiel damit spielen. Aktuell ist das Commodul zumindest in Deutschland über Nohrd nicht lieferbar, ich für meinen Teil warte auf das Update von Smartrow und habe auch nachgefragt ob ich am Beta-Testing Programm teilnehmen kann.

Update 01.04.2022: Ich kann leider am Beta-Programm nicht teilnehmen. Begründung:

Currently we have enough testers and we hope to start testing within a few weeks. It looks very promising!

Update: Über EXR habe ich nach dem Update von Smartrow hier im Detail berichtet

Bitgym

Zu Bitgym habe ich kürzlich einen dedizierten Artikel geschrieben. Die App ermöglicht das Eintauchen und Nachrudern von malerischen Naturlandschaften, es werden Informationen zu den Touren rund um den Globus gegeben und geführte Cardio-Trainings sind ebenfalls möglich.

Die App kann man regulär 14 Tage lang kostenlos ausprobieren, mit dem folgenden Coupon-Code kann dies auf 30 Tage verlängert werden, sofern Kreditkartendaten hinterlegt werden:


Holofit

Eine weitere Integration mit der Smartrow Rolle besteht mit Holofit, einem Spiel welches das Rudern in 3D-Welten mit Virtual Reality Brillen ermöglicht. Hier ein Eindruck davon:

Aktuell kann dieses immersive Rudern mit den folgenden Brillen ermöglicht werden:

In Anbetracht der Kosten für eine 3D-Brille hat mich dieses Konzept noch am Wenigsten überzeugt. Ich bin schon einmal in einer virtuellen Realität Fallschirm gesprungen oder war in einem Museum und habe Vikinger erlebt, für das Rudern bräuchte ich jedoch einen niederschwelligeren Ansatz um Holofit zu nutzen. Mal gucken, ob ich mir das in ein paar Monaten noch einmal genauer betrachte.

Apple Fitness+

Apple Fitness+ lässt sich ebenfalls mit dem Rudertraining verbinden, allerdings auch mit jedem anderen Rudergerät 🙂

Der größte Vorteil an Apple Fitness+ sind aus meiner Sicht die Ruderworkouts, bei denen man mit rudern kann. Dadurch ist man nicht alleine und hat ein tolles Vorbild. Wenn man die Apple Watch nutzt um die Herzfrequenz zu messen, dann wird dies mit Apple Health automatisch synchronisiert. Einen größeren Mehrwert gibt es eigentlich nicht damit.

Im Grunde genommen ist in diesem Facebook Beitrag alles Wichtig dazu aufgeführt. Wenn man bereits im Apple-Universum beheimatet ist und verschiedene Geräte nutzt, so kann das Fitness-Abo ein Mehrwert sein, der in Kombination mit dem Rurdern interessant ist.

Piroflow

Auf Piroflow bin ich eher durch einen Zufall aufmerksam geworden, nachdem ich mich mit verschiedenen Synchronisationen der Geräte und Plattformen beschäftigt habe. Die Idee dahinter ist, die Daten zu befreien, indem man einen Raspberry Pi Rechner dafür nutzt die Daten der Smartrow-Rolle per Bluetooth zu empfangen und anschließend im korrekten Format über Bluetooth oder Ant+ wieder zu broadcasten.

Ich hab einen Pi und auch einen Bluetooth-Stick – bisher verwende ich diesen mit Fhem für die Heimautomatisierung, aber auf einen Versuch wäre es mir das auch mal Wert – letztendlich gehört immer etwas Zeit dazu, Pakete zu installieren und meistens funktioniert es nicht „Out-Of-The-Box“. Wenn das Smartrow-Update jedoch noch länger auf sich warten lässt, so wäre dies eine interessante DIY-Methode.

Grundsätzlich freue ich mich, wenn ich solche Open-Source-Projekte sehe. Der Gedanke dahinter und die Energie die in diese Projekte geflossen sind, finde ich sehr inspirierend. Es zeigt, dass ein kreativer Umgang mit der Umwelt möglich ist und durch Eigenverantwortung auch Dinge realisiert werden können ohne dafür viel Geld auszugeben.

Welches Rudergerät ist ideal für Third-Party Apps?

In diesem Artikel beschreibe ich hauptsächlich die Konnektivität mit dem Waterrower, respektive dem Modell Performance Ergometer, da dieses die beste Konnektivität als Wasser-Rudergerät bietet und gleichzeitig noch genaue Daten sendet.

Edles Design gepaart mit Hightech-Messung auf Goldstandard-Niveau: Der Waterrower Performance Ergometer passt in das Wohnzimmer, zeitloses Design in vollendeter Form.

Waterrower Performance Ergometer

Cardiofitness1.699€ inkl. VersandBei Cardiofitness kaufen
Nohrd1.699€ inkl. VersandBei Nohrd kaufen

Mittlerweile habe ich ebenfalls das Concept2 Rudergerät getestet, die zwei Rudergerät miteinander verglichen und auch im Rudergerät Test kommen beide Geräte vor. In Puncto Konnektivität bietet das Concept2 RowErg wirklich ausgezeichnete Voraussetzungen. Der Schlüssel dazu ist im Grunde genommen, die Weitergabe der Daten mittels Bluetooth.

Neben diesen traditionellen Rudergeräten, welche eine Möglichkeit für Third-Party Apps bieten, gibt es ebenfalls smarte Rudergeräte, wie bspw. Ergatta, Aviron, Hydrow oder Peloton. Diese werben mit integrierten Fitness-Kursen und immersiven Spielen, um das Rudertraining spielerisch einfach zu machen.

Was ist mit anderen Ruderapps?

Ein heißer Kandidat für das moderne spielerische Workout in 3D ist ebenfalls Zwift. Zumindest wenn ich in meine Strava Timeline gucke, sehe ich häufig Sportler die in Watopia, dem virtuellen Land von Zwift Ihr Fahrrad auf ungeahnte Vulkan-Höhen befördern. Untermalt wird dies mit malerischen 3D-Szenen und Sonnenuntergängen.

Zwift war tatsächlich für mich gedanklich eine Alternative zum Rudern, ich hatte mir auch überlegt, ob eine Wahoo Kickr Rolle die Wahl für mein Indoor-Training sein könnte. Glücklicherweise ist es nun das Rudern geworden 🙂

Nun besteht eine gewissen Ambivalenz zwischen Zwift und dem Rudersport, denn eigentlich ist die App für Radfahrer gebaut worden und einer der Gründer hatte bereits 2020 eine Ruder-Integration angekündigt, die jedoch nie kam.

Bruno hatte hier bereits 2015 beschrieben, wie er in Zwift gerudert ist, auch wenn er eigentlich ein Fahrrad auf dem Bildschirm gesehen hat. So lange Zwift also keinen offiziellen Support für den Rudersport anbietet, eignet sich diese App aus meiner Perspektive nicht wirklich dafür.

Update: Mit Smartrow lässt sich auch durch Rudern ein Fahrrad bewegen.

Wie immer bin ich gespannt auf eure Erfahrungen mit Ruder-Apps oder Möglichkeiten das Rudern zu erweitern. Beschreibt es doch in den Kommentaren, ich würde mich sehr dafür freuen!

Artikel veröffentlicht am 31. März 2022

Von Ulf

Seit Anfang 2022 habe ich den Rudersport für mich entdeckt. Ich rudere regelmäßig, das Rudern ist Teil meines Alltags geworden und auf diesem Blog beschreibe ich meine gesammelte Erfahrung zu Rudergeräten, virtuellem Training, Fitness Gadgets sowie alles rund um den Sport Indoor-Rudern. Mehr über mich

3 Antworten auf „Apps die mit dem Waterrower funktionieren“

Interessant! Wäre schön wenn es aktuell gehalten wird.

Kinomap ist auch mit Waterrower S4 Commodul kompatibel inzwischen.

Hallo Sven, vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich war erst erschrocken, als ich gelesen haben „kompatibel inzwischen“ und hatte vermutet dass ich etwas falsch aufgeführt habe? Der Artikel ist aus meiner Perspektive noch immer aktuell, Kinomap war zuerst mit dem Commodul kompatibel und anschließend mit der Smartrow Rolle. Oder habe ich Deinen Kommentar falsch verstanden?
Beste Grüße
Ulf

Vielen Dank für den Artikel. Ich habe vor kurzem auch eine kleine App für die Apple Watch entwickelt mit der ihr eure Workouts Tracken und auch mit Apple Health in sync halten könnt. Sie hat zusätzlich noch ein paar weitere Features wie einen Schlag- und Distanzzähler, Statisiken und Auswertungen. Sie ist kostenlos und für iOS im Store zu haben… schaut gerne mal rein. Bin für Kommentare und Feedback offen.
Rowing Workout im AppStore:
https://apps.apple.com/us/app/rowing-workout/id6470894043
Webseite:
http://apps.gogolith.com/rowingworkoutapp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert