Kategorien
Rudern Sporttechnik

Top 10 Ruderzubehör

Wenn es darum geht einen Sport zu betreiben, kommt früher oder später meistens etwas Zubehör dazu, sobald die Grundausstattung einmal steht. Ich habe mich gefragt, welches Zubehör für das Rudern sinnvoll ist und mich zunächst einmal an der Top 10 Liste von Dark Horse orientiert. Die Liste ist interessant, aus meiner Perspektive jedoch nicht in allen Bereichen sinnvoll.

Daher hier meine Top 10 Liste an Ruderzubehör.

Manches Zubehör ist abhängig vom Rudergerät, vieles kann jedoch unabhängig davon genutzt werden. Ich habe mich dazu entschieden soweit es geht auf eine Abhängigkeit zu einem Rudergerät zu verzichten.

Das beste Zubehör für Rudergeräte und das Rudern zu Hause

Hier meiner Top 10 Liste für das beste Zubehör beim Rudern.

1. Smartphone oder Tablethalter

Tablet Halterung Waterrower
Tablet Halterung Waterrower – Quelle: Hersteller

Wenn bei meinem Waterrower Performance Ergometer nicht bereits ein wunderschöner Tablethalter aus Holz montiert gewesen wäre, so wäre dies vermutlich die erste Erweiterung gewesen. In dem Tablethalter Vergleich für Rudergeräte sind bereits meine Favoriten aufgelistet, mittlerweile könnte ich mir nicht mehr vorstellen ohne den Blick auf die Live Smartrow-Daten zu rudern.

2. Herzfrequenz Messgerät

Herzfrequenz 10k Rudern
Die Herzfrequenz ist ein direkter visueller Feedbackkanal im Training

„Vom Saulus zum Paulus“ – So könnte man meine Einstellung zur Herzfrequenzmessung bezeichnen. Anfangs dachte ich, dass es eine Spielerei sei und ich es nicht brauche. Nun ist der Polar H10 Brustgurt mein treuer Begleiter in jedem Training,

Neben dem günstigen Einstieg in die Pulsmessung mit dem Polar Brustgurt, gibt es natürlich auch die etwas kostspieligere Möglichkeit mit einer Smartwatch die Herzfrequenz zu ermitteln.

Warum ich davon überzeugt bin? Ganz einfach: Sehen ist manchmal einfacher als Spüren. Die subjektive Empfindung täuscht. Ich gucke mir die Frequenz an und weiß, dass noch Luft nach oben ist – oder aber dass ich bereits im roten Bereich bin und mehr einfach nicht mehr geht. Schnelles Feedback, direkt im Blickfeld.

3. Sitzkissen

Waterrower Ergo Sitzkissen
Waterrower Ergo Sitzkissen – Quelle: Hersteller

Es muss nicht unbedingt ein 5cm dickes Sitzkissen sein – ein einfaches Handtuch reicht häufig schon aus, um bei einem langen Training das Sitzen angenehmer zu machen. Es ist bei mir tagesformabhängig, ich rudere selten mit einem Sitzkissen.

Wenn das Sitzen auf dem Ruderstuhl jedoch ungewohnt ist, dann hilft der Artikel zum Thema passendes Sitzkissen weiter.

4. Kopfhörer

Sportkopfhörer mit Herzfrequenzmessung
Jabra Sportkopfhörer mit Herzfrequenzmessung – Quelle: Hersteller

Bei mir läuft häufig ein Podcast, wenn ich trainiere. 30 – 45 Minuten ist ideal um eine Folge entweder ganz oder teilweise zu hören, während Smartrow die Daten präsentiert. Toll wäre natürlich auch ein Audio-Feedback von Smartrow, bisher ist das jedoch noch nicht integriert wie bspw. in der Polar Beat App.

Vermutlich nutze ich die Apple Airpods bei jedem 2. Training, alternativ dann noch die Soundpeats Kopfhörer. Wenn kein Podcast läuft, dann auf jeden Fall schon Musik zum Aufwärmen – aber auch während dem Training.

5. Handschuhe oder Softgrip

Grebarley Ruderhandschuhe

Nach Ruderhandschuhen sucht man vermutlich vergeblich, bei RowPerfect UK findet man sehr preisintensive Handschuhe, die es leider in der EU derzeit jedoch nicht zu kaufen gibt. Aber reguläre Fitness-Handschuhe sind ebenso ideal für das Training zu Hause. Es geht bei den Handschuhen primär darum den Übergang der Finger zur Handfläche zu schützen, da dieser Übergang beim Ziehen stärker als üblich beansprucht wird.

Im Ruderhandschuhe Vergleich habe ich verschiedene Ruderhandschuhe miteinander verglichen, ich bin immer noch sehr zufrieden mit den Grebarley Handschuhen, die bei keinem Rudertraining mehr fehlen.

Alternativ gibt es auch die Möglichkeit Softgrip Rudergriffe von Oarsome (bester Unternehmensname im Rudergeschäft) zu nutzen, wenn man keine Handschuhe tragen möchte – oder schlicht über Kurz oder Lang schließlich Hornhaut zu bilden.

6. Trainingshose

Trainingshose für das Rudern
Yawho Trainingshose – Quelle: Hersteller

Ich hatte bereits vor dem Rudern Sporthosen für das Laufen und für das Volleyballtraining und auch für das Rad fahren. Da ich nun jedoch häufiger als zuvor Sport mache, kamen noch 2 weitere Hosen bei mir in den Kleiderschrank.

Ideal sind Hosen, die ähnlich wie beim Radfahren eng anliegen oder generell kürzere Hosen, die nicht über das Knie gehen.

Für mich zählt primär das Thema Dual-Use – daher habe ich mir die Hoplynn Hose  gekauft sowie eine Yawho Trainingshose. Diese funktionieren für das Rudern, als auch für mein Lauftraining.

Die Hoplynn Hose ist eng anliegend mit einer „Überhose“, die Yawho Hose ist sehr leicht und nicht zu weit geschnitten. Beide ideal, sowohl für das Laufen als auch für das Rudertraining. Gleichzeitig nutze ich auch gerne meine bisherigen Trainingshosen, insbesondere die Fahrradhose.

7. Ventilator

Dyson HP02
Der kippbare Dyson HP02 Ventilator – Quelle: Hersteller

Du fängst auch leicht an zu schwitzen? Wenn die Herzfrequenz bei mir über 160bpm geht, dann ist ein kühler Luftstrom mehr als Willkommen. Bei mir steht hierfür bei Bedarf ein Dyson HP02 bereit, der zum einen mit der Fernbedienung gesteuert werden kann und außerdem „kippbar“ ist, sodass die Luft leicht von Unten kommt. Jeder andere Ventilator tut es natürlich ebenso.

Hätte ich anstatt dem Waterrower ein Concept2 Rudergerät, so wäre eher der C-Breeze die erste Wahl.

8. Pflegemittel

Mikrofaser Staubtuch Waterrower
Mikrofaser Staubtücher – Quelle: Mr. Siga

Bei einem Concept2 Rudergerät kann die Zugkette von Zeit zu Zeit geölt werden, das fällt bei dem genialen Waterrower jedoch weg. Dafür braucht man alle paar Monate einmal eine neue Chlortablette für das Wasser. Die mitgelieferten Tabletten reichen jedoch erst einmal für den Anfang aus. Es gibt auch günstigere Chlortabletten als Alternative.

Ein Staubtuch (am besten Mikrofaser um Kratzer im Wassertank zu vermeiden) und nach einigen Jahren ggf. ein Holzpflegeöl sind auch nicht verkehrt, wenn das nicht sowieso bereits im Haushalt vorhanden ist.

9. App-Abo

Kinomap Rudern
So schön ist es mit Kinomap in Französisch-Polynesien zu rudern

Ob die Daten über Rungap mit entsprechenden Credits zusammen gebracht werden sollen, die Premium Funktionen bei Strava freigeschaltet oder aber die Kinomap und EXR Mitgliedschaft das virtuelle Rudern verschönern – digitale Mehrwerte und Dienstleistungen gehören mittlerweile genauso zum Zubehör wie eine Mitgliedschaft im Fitness-Studio, häufig jedoch um ein vielfaches Günstiger.

Gleichzeitig lebe ich nach dem Motto „Weniger ist mehr“ und habe recht wenige Abos, nur wenn ich tatsächlich einen Dienst sehr häufig nutze, dann wird dieser auch als Abo gebucht, ansonsten kann man mich als klassischen „On-Off“ Kunden bezeichnen.

10. FlowRow Balance-Board

Waterrower auf dem Flow-Row – Quelle: Flow-Row

Seit Kurzem nutze ich das Flow-Row Balance Board, um meine Balance zu steigern und das Rudern noch einmal um eine weitere Komponente zu variieren.

Wenn das Flow-Row Board für das Rudergerät passend ist (First Degree Fitness, Topiom, Skandika, Waterrower und Concept2), dann ist es eine tolle Ergänzung zum regulären Training.

Bonus-Zubehör

In der Top 10 Liste habe ich das Zubehör aufgelistet, welches ich nach 2 Monaten Indoor-Rudern am Sinnvollsten und Nützlichstem finde. Generell gibt es jedoch noch weiteres Zubehör, da ich eher als „Nice-To-Have“ bezeichnen würde. Hier also noch 3 zusätzliche Punkte, die beim Rudern hilfreich sein können 🙂

  • Schuhe: Kürzlich habe ich barfuß, sogar ohne Gurte gerudert. In der Regel trage ich jedoch normale Turnschuhe. Aktuell sind es Asics Hallenturnschuhe, ich trage aber auch gerne On Cloud Schuhe und in Kürze werden Barfußschuhe das Set ergänzen (wenn diese wieder lieferbar sind)
  • Kappe: Wenn der Schweiß läuft, dann nutzen entweder die Handschuhe. Mit der Rückseite der Handschuhe wird die Stirn abgewischt. Praktisch hierfür ist auch eine Kappe – ich trage gerne die von Chillouts aufgrund der Passform.
  • Wasserflasche: Ich trinke meistens zu wenig, während ich trainiere. Nach dem Training wird der Durst gelöscht, hierfür verwende ich eine Wasserflasche mit großer Öffnung. Ist nicht jedermanns Sache, ich finde es prima.

Das war meine persönliche Top 10 Liste zum Indoor-Rudern. Ich bin natürlich gespannt, welche Produkte davon als sinnvoll angesehen werden und welche ich in der Liste vergessen habe. Die Kommentare sind hierfür ideal geeignet.

Von Ulf

Seit 2022 habe ich den Rudersport für mich entdeckt und nutze mit dem Waterrower Performance Ergometer ein Rudergerät mit smarter Konnektivität. Das Rudern ist Teil meines Alltags geworden und hier beschreibe ich meine gesammelte Erfahrung zu virtuellem Training sowie alles rund um den Sport Indoor-Rudern. Mehr über mich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.