Kategorien
Fitness Gewicht Krafttraining Rudern Training

Stoffwechsel anregen – die besten Tipps

Zum Thema Stoffwechsel hatte ich bisher wenig geschrieben, erst kürzlich bin ich wieder über den Begriff gestolpert. Zwar kannte ich die Terminologie, aber erst nachdem ich etwas dazu recherchiert habe, wurde mir bewusst wie wichtig ein gesunder Stoffwechsel ist.

Wieso schreibe ich hier zu einem Thema wie Stoffwechsel? Ich wurde kürzlich erneut auf meine Gewichtsreduktion angesprochen. Das ist eine Sache, welche man dem Körper offensichtlich ansieht. Grund genug einmal zu dem Thema Stoffwechsel zu schreiben und meine Insights dazu zu teilen.

Als ich letztes Jahr mit Rudern begonnen habe, war mir nicht bewusst, dass ich damit meinen Stoffwechsel nachhaltig positiv beeinflusse.

Ggf. habe ich deswegen auch mit Erstaunen festgestellt, dass ich einfach und ohne große Mühe langsam mein Körpergewicht reduziert habe. Keine Kalorien zählen, keine besondere Diät, einfach mehr Bewegung und mehr Fitness im Alltag. Doch was hat der Stoffwechsel nun damit zu tun?

Was ist der Stoffwechsel?

Einfach ausgedrückt, ist der Stoffwechsel die Menge an Energie oder Kalorien, die unser Körper benötigt, um täglich zu funktionieren.

Je schneller der Stoffwechsel ist, desto mehr Kalorien oder Energie werden bei den täglichen Aktivitäten verbraucht. Also der Grundumsatz. Simple as that.

Allerdings sind physische Eigenschaften wie Körpergröße sowie Fett- und Muskelmasse dabei relevant, um Rückschlüsse darauf ziehen zu können, ob der Stoffwechsel einer Person als „schnell“ oder „langsam“ einzustufen ist. Ebenfalls sind Alter, Geschlecht, Genetik und körperliche Aktivität entscheidend wie der Stoffwechsel abläuft. Also doch nicht so einfach und pauschal.

Etwas genauer: Der Stoffwechsel, auch als Metabolismus bezeichnet, ist der Prozess, durch den der Körper Nahrung in Energie umwandelt und gleichzeitig verschiedene chemische Reaktionen durchführt, um lebenswichtige Funktionen aufrechtzuerhalten. Es handelt sich um eine Sammlung von biochemischen Vorgängen, die in den Zellen ablaufen, um Nährstoffe aufzunehmen, zu verarbeiten, Energie zu erzeugen und Abfallprodukte zu eliminieren.

Der Stoffwechsel umfasst mehrere Hauptfunktionen:

  1. Aufnahme von Nährstoffen: Der Körper nimmt Nährstoffe wie Kohlenhydrate, Proteine, Fette, Vitamine und Mineralstoffe aus der Nahrung auf.
  2. Verdauung und Abbau: Die aufgenommenen Nährstoffe werden im Verdauungstrakt in kleinere Bestandteile zerlegt, damit sie vom Körper aufgenommen und genutzt werden können.
  3. Energieerzeugung: Die Hauptfunktion des Stoffwechsels besteht darin, Energie aus den aufgenommenen Nährstoffen zu gewinnen. Diese Energie wird für alle körperlichen Aktivitäten, von der Atmung, dem Sitzen, Stehen bis zum Laufen, benötigt.
  4. Anabolismus und Katabolismus: Der Anabolismus bezieht sich auf die Aufbau- und Syntheseprozesse, bei denen Zellen und Gewebe aufgebaut werden, während der Katabolismus den Abbau von Substanzen zur Energiegewinnung oder zur Entfernung von Abfallprodukten umfasst.
  5. Hormonregulation: Der Stoffwechsel wird von Hormonen gesteuert, die von verschiedenen Drüsen im Körper produziert werden. Diese Hormone beeinflussen den Stoffwechsel, indem sie den Energieverbrauch, die Nährstoffaufnahme und andere Prozesse regulieren.

Soweit, so klar – die Frage ist nun eher, wieso der Stoffwechsel angeregt werden soll, bzw. was passiert wenn das nicht der Fall ist oder etwas aus dem Gleichgewicht gerät.

Warum den Stoffwechsel anregen?

Wenn der Prozess der Energieerzeugung, -speicherung und -übertragung aus dem Gleichgewicht gerät, kann der Körper anfällig für Stoffwechselstörungen werden, die zu gesundheitlichen Problemen führen können. Diabetes ist ein klassisches Beispiel für die Unfähigkeit des Körpers, Blutzucker richtig zu verstoffwechseln.

Gesundheits Checkup

Ab 35 Jahren gibt es die Möglichkeit einen Gesundheits Checkup alle 3 Jahre durchführen zu lassen. Ich habe das gemacht und meine Hausärztin fragte mich, ob in meiner Familie ggf. bereits Diabetes aufgetreten sei?

Holy Moly

Das hat mich erstmal wach gerüttelt! Bin ich davon betroffen? Erst später habe ich realisiert, dass der Check genau das ermöglichen soll – also eine Früherkennung von Typ 2-Diabetes, Nierenerkrankungen oder Herzproblemen. Besser früher als zu spät erkennen und entsprechend handeln. Nur so kann man ein langes Leben mit einer hohen Lebensqualität erreichen.

Was also tun um ein langes schmerzfreies ein lebenswertes Leben zu ermöglichen? Den Stoffwechsel anregen!

Wie kann man den Stoffwechsel anregen?

Bewegung, Krafttraining  und die Lebensweise spielen eine Schlüsselrolle, wenn es darum geht, den Stoffwechsel anzukurbeln, vor allem wenn man älter wird.

Diese 5 Tipps helfen, den Stoffwechsel in Gang zu bringen:

  1. Mehr Cardio-Training um mehr Kalorien zu verbrennen. Auch einmal variieren mit HIIT Workouts
  2. Mehr Krafttraining. Wenn der Körper mehr Muskelmasse hat, werden im Ruhezustand mehr Kalorien verbrannt. Das geht ganz einfach, bspw. durch Liegestütze
  3. Regelmäßige Mahlzeiten – auch wenn Essen verdaut wird, werden dadurch Kalorien verbrannt
  4. Fettverbrennende Lebensmittel. Eine Proteinreiche Ernährung hilft dem Körper Muskeln aufzubauen
  5. Ausreichend Schlafen

Ok, ich glaube das mit dem Schlafen ist die einfachste Möglichkeit. Aber ich kenne das bei mir selber. Die Kinder sind im Bett, häufig sitze ich noch spät auf der Couch und zögere das Schlafen gehen nach hinten raus. Ich habe mir schon das Smartphone so konfiguriert, dass ich daran erinnert werde Schlafen zu gehen, das hilft – kann aber auch gut ignoriert werden 😉

Seitdem ich rudere decke ich damit die Punkte 1 und 2 ab. Easy. Rudern ist ein effektives und effizientes Cardio- und Krafttraining für den ganzen Körper, dabei deckt es eine Vielzahl an Muskelgruppen auf einmal ab. Für das Rudern braucht man lediglich ein Rudergerät, das Concept2 Rudergerät ist günstig und erfüllt damit den Zweck:

Weltklasse Produkt für ein professionelle Rudertraining: Das Concept2 RowErg ist auf Effizienz getrimmt und hält ein Leben lang.concept2 RowErg

Amazon1.195€ inkl. VersandBei Amazon kaufen
Cardiofitness1.195€ inkl. VersandBei Cardiofitness kaufen
Decathlon1.194,99€ zzgl. 24,99€ VersandBei Decathlon kaufen
concept21.195€ inkl. VersandBei concept2 kaufen
Sport Thieme1.295€ inkl. VersandBei Sport Thieme kaufen

Thema Mahlzeiten und Lebensmittel: Ich hatte hierzu bisher wenig geschrieben, etwas im Artikel zum Thema viszerales Bauchfett – dabei belasse ich es größtenteils.

Ich stufe meine eigene Ernährung als weites gehend gesund ein, ich esse gerne und gutes Essen ist für mich ein Stück Lebensqualität. Wenn ich durch das Rudern mehr Kalorien verbrenne um somit unbeschwert zu essen, dann ist das für mich ein idealer Weg.

Wenn Muskeln aufgebaut werden sollen, dann hilft eine proteinreiche Nahrung – Proteine gibt es in vielen Lebensmitteln, ich esse bspw. gerne Käse: Harzer Käse mit Kümmel und Zwiebeln, Hüttenkäse, Gouda, Wilder Bernd, Heublumenkäse, Pecorino, Parmesan, Mozzarella, Burrata. Außerdem esse ich auch gerne Fisch, bspw. Sardinen. Die Essgewohnheiten und Nahrung variiert je nach Prägung, Familie und Region – regionale Produkte sind etwas Wunderbares, sofern verfügbar!

Ein einfaches Rezept um den Stoffwechsel nachhaltig anzuregen? Keep on rowing! 😉

Artikel veröffentlicht am 9. August 2023

Von Ulf

Seit Anfang 2022 habe ich den Rudersport für mich entdeckt. Ich rudere regelmäßig, das Rudern ist Teil meines Alltags geworden und auf diesem Blog beschreibe ich meine gesammelte Erfahrung zu Rudergeräten, virtuellem Training, Fitness Gadgets sowie alles rund um den Sport Indoor-Rudern. Mehr über mich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert