Kategorien
Laufen Training

Meine Laufausrüstung an kalten Tagen

Letzte Woche hat es mich Morgens gereizt den Tag mit einem Lauf zu beginnen, die Temperaturen fallen aktuell jeden Tag etwas mehr und man merkt dass der Sommer nun vorbei ist. Es wird Herbst und Morgens und Abends ist es empfindlich kälter geworden.

Das Rudern habe ich im März begonnen, zuvor bin ich regelmäßig einmal die Woche gelaufen – das mache ich nun schon mit einer längeren Pause zwischendrin seit über 8 Jahren. Laufen ergänzt sich aus meiner Perspektive hervorragend mit dem Indoor Rudern, wenn einmal das Wetter wirklich schlecht sein sollte wird einfach mehr gerudert.

Im Laufe der Zeit habe ich unterschiedliche Schuhe und Kleidung für das Joggen genutzt und dabei mittlerweile klare Vorstellungen davon, was für mich funktioniert und was nicht. In diesem Artikel möchte ich daher meine Laufausrüstung einmal vorstellen, jegliches Feedback natürlich gerne willkommen!

Ich habe eine Schublade mit verschiedener Sportbekleidung, versuche es jedoch so minimalistisch wie möglich zu halten. Ab und zu kommen neue Dinge dazu und über die Jahre besteht auch ein gewisser Verschleiß, sodass aussortiert werden muss.

Lange Zeit habe ich keine gesonderte Bekleidung für kältere Temperaturen gehabt und meine Frau hat mir schließlich vor einiger Zeit zu Weihnachten eine Herbst- und Winterausrüstung geschenkt – eines der besten Geschenke! 😘

Was trage ich im Sommer zum Laufen?

Ein Grund wieso ich das Laufen als Sport super finde, ist der minimale Aufwand in der Ausrüstung. Die Liste ist übersichtlich:

  • Kurze Laufhose
  • Laufshirt
  • Laufschuhe
  • Laufsocken (viel zu lange ohne gelaufen)

Laufshirt

Reguläre T-Shirts eignen sich aus meiner Sicht nur bedingt zum Laufen. Diese werden zu nass und zu schwer und transportieren den Schweiß nicht nach außen. Ich habe ein paar Laufshirts, am Liebsten nutze ich ein Kompressions-Shirt, davon habe ich zwei Stück. Wenn diese gerade in der Wäsche sind, dann funktioniert genauso jedoch auch ein Sport-Shirt. Ich habe eine Reihe von Laufshirts von Firmenläufen, die regelmäßig zum Einsatz kommen.

Laufhose

Ich habe insgesamt 4 kurze Sporthosen, das ist für mich ausreichend um regelmäßig zu rudern, einmal die Woche Volleyball zu spielen und laufen zu gehen. 2 dieser Hosen habe ich erst gekauft, nachdem ich mit Rudern begonnen habe.

Die Yawho Hose ist eine der Leichsten Hosen, welche ich bisher beim Sport getragen habe, das macht es sehr angenehm – unabhängig bei welcher Sportart ich diese einsetze:

Trainingshose für das Rudern
Yawho Trainingshose – Quelle: Hersteller
Hoplyn Laufhose
Hoplyn Laufhose – Quelle: Hersteller

Die Hoplyn Hose ist nicht ganz so leicht wie die Yawho Hose, aber wirklich ausgezeichnet um zu Laufen. Die Handytasche direkt am Bein funktioniert hervorragend und dadurch spart man sich den Armgurt für das Smartphone. Die hintere Tasche nutze ich für den Haustürschlüssel und ggf. ein Taschentuch:

Laufsocken – muss das sein?

Mit Laufsocken habe ich tatsächlich erst dieses Jahr angefangen, zuvor habe ich ganz reguläre Socken getragen – das funktioniert. Für mich hat es sehr lange sehr gut funktioniert.

Wenn ich kurze Socken getragen habe, dann haben die Schuhe ab und zu in die Ferse geschnitten, daher habe ich mir Laufsocken besorgt, die sind etwas länger und sind eine Wohltat für die Füße. Ich habe schon Socken für das Skifahren und für das Wandern, wenn der Fuß lange im festen Schuh gehalten wird. Laufsocken waren für mich auch deswegen kein Thema, weil ich meistens nie länger als eine Stunde gelaufen bin. Hätte mir zuvor jemand die Vorzüge von guten Laufsocken verraten – vermutlich hätte ich mir diese bereits viel früher zugelegt:

Laufsocken
Danish Endurance Laufsocken – Quelle: Hersteller

Laufsocken sind für mich die Kirsche auf der Torte. 🍰 Ich nutze Danish Endurance.

Meine Kriterien für Laufschuhe

Was die Laufschuhe angeht: Ich habe bereits viele Unterschiedliche getragen. Mittlerweile bin ich wieder bei New Balance angekommen, es gibt für mich zwei Kriterien die wichtig sind: Gewicht (so leicht wie möglich) und Dämpfung beim Auftritt.

Ich laufe alle Untergründe, am Liebsten abwechslungsreich durch den Wald, aber auch auf Asphalt und ein wenig Dämpfung muss vorhanden sein, um bspw. auf Schotterwegen angenehm laufen zu können.

Aktuell trage ich die New Balance 1500TB2 mit Boa System – das kann jedoch von Zeit zu Zeit wechseln.

New Balance Laufschuhe
New Balance Laufschuhe – Quelle: Hersteller

Das Boa System finde ich grundsätzlich praktisch – keine offenen Schuhbändel mehr, aber es ist für mich kein Muss.

Lauf Accessoires

Laufen braucht nicht viele Dinge: Schuhe anziehen und los geht es. 😉 Bei mir sind im Laufe der Zeit noch 2-3 Dinge dazu gekommen, die jedoch eher im Bereich „Nice-To-Have“ angesiedelt sind.

Seitdem ich den Polar H10 Brustgurt für das Rudern benutze, trage ich diesen auch beim Laufen. Mir gefällt die Polar Beat App, welche mir ein Audio-Feedback jeden Kilometer zu meiner Leistung gibt – allerdings nutze ich diese nicht für jeden Lauf. Der Brustgurt ist eher etwas, was ich benutze um im Anschluss zu analysieren wie mein Lauf war. Das mache ich nur ab und zu.

In einem vorherigen Artikel war ich schon einmal auf die Kopfhörer eingegangen, im Sommer nutze ich Soundpeats Bluetooth Kopfhörer, im Winter die Apple Airpods, weil ich über die Airpods die Lauf-Mütze ziehen kann. Im Sommer trage ich keine Mütze.

Um meinen Lauf mit dem Smartphone zu tracken, nutze ich eine Armbinde. Diese verwende ich jedoch nur, wenn meine kurze Laufhose mit Handyhalterung gerade in der Wäsche ist.

Mein eigener Laufbekleidung Test im Winter

Das Artikelfoto zeigt das Kinzigtal mit Gengenbach im Vordergrund in Richtung Biberach. Es ist ein Ausblick, welchen ich ab und zu in meine Laufrunden einbinde. Die meiste Zeit laufe ich jedoch im Wald oder in Schwarzwaldtälern, welche zu meiner regulären Laufzeit noch nicht viel Sonne abbekommen haben.

Gerade im Winter ist es dann noch empfindlich kalt und hierfür habe ich ein Set an Laufkleidung bestehend aus einer langen Laufhose, eine Laufjacke und eine Laufmütze. Diese nutze ich jetzt ca. 3 Jahre und bin sehr überzeugt davon. Hier gibt es ein Video von der Kombination während dem Laufen.

Lange Laufhose

Die Salomon Laufhose ist eng anliegend und sehr warm. Die Reisverschlüsse an den Füßen muss ich öffnen, um die Hose auszuziehen, somit ist die Dehnbarkeit nur bedingt vorhanden, aber dafür passt die Hose wie angegossen. Ich bin 1,86m groß und habe lange Beine, die Hose passt mir in der Größe XL gut. Der Stoff ist leicht und dünn – trotzdem warm, ideal für den Herbst und Winter!

Salomon Laufhose
Salomon Laufhose – Quelle: Hersteller

Laufjacke

Da ich keine großen Anforderungen an eine Laufjacke gestellt habe, hat mit die Kiprun Jacke von Decathlon umso mehr überrascht.

Wie bei den Schuhen, versuche ich die Bekleidung so leicht wie möglich zu halten. Die Jacke ist hierbei ein Kompromiss, denn auf der einen Seite ist diese nicht ultraleicht, gleichzeitig hält diese jedoch auch warm und bringt eine Reihe von Funktionen mit sich:

  • Integriertes Halstuch
  • Kapuze, welche in den Kragen gerollt werden kann
  • Handschlaufen mit der Option die Hände komplett mit Fäustlingen zu bedecken
  • Lüftungsschlitze mit Reisverschluss
  • Reflektorstreifen und auffällige Farbe

Aktuell bin ich zufrieden mit dieser Jacke.

Im Herbst ist es häufig zu Beginn meines Laufes noch kalt, dann wird es mir plötzlich warm. Dafür sind die Lüftungsschlitze ideal. Ebenso kann ich dann den Loop Schal ausziehen, dieser ist an der Jacke im Kragen befestigt, ähnlich wie eine Kapuze. Und wenn es richtig warm wird, öffne ich die Jacke.

Gleiches mit den Händen. Zu Beginn sind diese noch in den Fäustlingen, dann nur noch in den Handschlaufen.

Laufmütze

Odlo Laufmütze
Odlo Laufmütze – Quelle: Hersteller

Zu Beginn habe ich mich etwas schwer getan, mit meiner Laufkleidung aufzufallen. Die Neon-gelbe Mütze ist jedoch gerade im Winter und bei Dunkelheit wirklich super! Man wird schnell erkannt und gerade als Jogger ist dies ein Faktor, der nicht zu unterschätzen ist.

Ich laufe im Schwarzwald, dort gehört die Holzwirtschaft dazu und ich bin sehr froh darüber von Waldarbeitern frühzeitig gesehen zu werden.

Fazit Laufausrüstung

Für Alle, die auf der Suche nach passender Laufausrüstung im Winter sind, kann dieser Artikel ggf. eine Unterstützung sein. Die Ausrüstung ist dabei jedoch nur die halbe Miete, natürlich muss dann auch damit gelaufen werden.

Ich für meinen Teil freue mich immer, wenn ich meine Laufkleidung sehe – diese macht mir Lust zu Laufen.

Keep on running!

Von Ulf

Seit 2022 habe ich den Rudersport für mich entdeckt und nutze mit dem Waterrower Performance Ergometer ein Rudergerät mit smarter Konnektivität. Das Rudern ist Teil meines Alltags geworden und hier beschreibe ich meine gesammelte Erfahrung zu virtuellem Training sowie alles rund um den Sport Indoor-Rudern. Mehr über mich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.