Kategorien
Rudergeräte Sporttechnik

Rudergeräte mit App

Als ich kürzlich die Auswertung dieses Blogs betrachtet habe, ist mir aufgefallen, dass es Besucher gibt, die über den Begriff „Ruder App Test“ auf diese Website kommen. Konkret findet man dazu den ersten Artikel über Kinomap. Da Kinomap jedoch nicht die einzige App oder Software ist, welche es für Rudergeräte gibt habe ich mich entschieden einen umfassenderen Artikel über Rudergeräte mit Apps zu schreiben.

Hierfür gibt es aus meiner Perspektive zwei Sichtweisen:

  1. Welche Rudergeräte sind kompatibel mit Apps
  2. Welche Apps gibt es und wie kann man diese sinnvoll mit dem Rudergerät nutzen

Für Interessenten und Anfänger mag die Fülle an Informationen zunächst etwas überwältigend sein, gerade weil viele Rudergerät Anbieter mit dem Buzzwort „App“ werben, jedoch erst nach dem Kauf des Rudergerätes deutlich wird, was es damit eigentlich auf sich hat. Um unnötigen Ärger zu ersparen, beschreibe ich hier die Möglichkeiten und Einschränkungen.

Apps können als die neuen Trainingscomputer angesehen werden, gleichzeitig kommen jedoch auch immer mehr Drittanbieter auf den Markt, welche unabhängig vom Rudergerät eine Software anbieten.

Wenn hier von Rudergeräte Apps und Konnektivität geschrieben wird, dann ist damit primär gemeint dass die Rudergeräte mindestens einen Sensor nutzen, der Daten an eine App auf dem Smartphone, Tablet oder PC in Echtzeit übertragen kann. Meistens kommen derzeit im Jahr 2022 die Übertragungsstandards USB, Bluetooth oder seltner auch Ant+ zum Einsatz. Bei den meisten Rudergeräten kommt ein Trainingscomputer als Bindeglied zwischen Sensor und Daten zum Einsatz, dieser ist jedoch nicht zwingend erforderlich.

Welche Daten werden genutzt?

Um zu verstehen, welche Apps denn tatsächlich sinnvoll sind und in welcher Art die Daten des Rudergerätes genutzt werden, gilt es es zunächst zu verdeutlichen welche Daten tatsächlich relevant sind und wie diese genutzt werden können.

Es gibt aktuell meines Wissens nur wenige Arten von Sensoren, die mit Rudergeräten funktionieren. Das wird sich voraussichtlich in nächster Zeit noch ändern:

  • Magnet-Sensoren, welche die Umdrehungen der „Ruder“ messen und dadurch die Anzahl der Züge messen und die Kraft ermitteln
  • Dehnungsmessstreifen, wie in der Smartrow Rolle zum Einsatz kommt, um die Kraft und Anzahl der Züge zu messen
  • Kamera, um die Entfernung und dadurch die Anzahl der Züge zu messen
  • Giroskop in Smartwatches, welche die Bewegung der Hand und somit die Anzahl der Züge messen
  • Herzfrequenzsensoren, um die Herzleistung zu messen
  • Theoretisch Wetter-Sensoren wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit welche das Training beeinflussen, bisher werden diese jedoch nur selten genutzt und angewandt sondern diese sind eher bei Outdoor-Training relevanter

Je nachdem, welche Sensoren zum Einsatz kommen, können die generierten Daten der Sensoren genutzt werden um weitere Werte zu ermitteln oder abzuleiten. Die Genauigkeit der Daten variiert dabei natürlich aufgrund der Messmethode. Hier jedoch die Werte, welche in vielen Apps als Maßstab genutzt werden:

  • Anzahl der Züge
  • Züge pro Minute (SPM) / Kadenz
  • Geruderte Entfernung in Metern
  • Trainingszeit in Sekunden
  • Zwischenzeit auf 500m, Durchschnittliche Zwischenzeit auf 500m
  • Tatsächliche Leistung in Watt, Durchschnittliche Leistung in Watt
  • Herzfrequenz in BPM

Rudergeräte, die mit Apps funktionieren

Der Wasser-Rudergeräte Vergleich 2022 enthält lediglich Geräte mit guter Konnektivität, jedoch gibt es auch Rudergeräte wie die von Concept2 welche kein Wasser als Widerstand nutzen, jedoch vermutlich eines der Rudergeräte mit der größten Konnektivität ist.

Hier daher meine 2 Favoriten, von denen ich überzeugt bin, dass diese gut mit Third-Party Apps funktionieren:

Concept2 RowErg

concept2 RowErg

Das Rudergerät RowErg von concept2 gibt es bereits seit einigen Jahrzehnten, aktuell ist das Modell D mit dem PM5 Monitor die neueste Produktversion. Mit der ErgData App gibt es eine Applikation, die ein digitales Logbuch ermöglicht und ebenfalls die Daten an Strava weitergeben kann.

Das concept2 Rudergerät gilt als eines der genauesten Geräte der Welt, sodass dieses auch bei Wettkämpfen zum Einsatz kommt. Mit rund 1.000€ hat das Gerät eines der besten Preis-Leistungs-Verhältnisse, sowie einen vergleichsweise hohen Werterhalt über sehr viele Jahre.

Jetzt das concept2 Rudergerät versandkostenfrei bestellen

Waterrower Performance Ergometer

Waterrower Performance Ergometer

Man kann mich vermutlich als befangen betrachten, da ich ebenfalls einen Waterrower Performance Ergometer nutze. Oder einfach überzeugt. 🙂 Aus meiner Perspektive ist es eines der attraktivsten Rudergeräte auf dem Markt, gekoppelt mit moderner Technik in Form der Smartrow Rolle inkl. passender App.

Die Smartrow App bietet nicht nur ein Logbuch, sondern ebenfalls eine Verbindung zu Strava und Apple Health, verschiedene Workouts und zusätzlich noch die Möglichkeit gegeneinander zu rudern. Ebenfalls ist die App das Bindeglied zwischen dem Rudergerät und Third-Party Apps wie EXR, Kinomap oder Zwift, bzw. jeglicher App die das FTMS Protokoll lesen kann, bspw. Bitgym.

Mit rund 1.700€ ist das Holzrudergerät sicherlich im oberen Preissegment angesiedelt, ähnlich wie bei dem concept2 spricht jedoch ein über Jahre anhaltend hoher Werterhalt für das Gerät.

Jetzt den Waterrower Performance Ergometer versandkostenfrei bestellen

Was ist mit dem Rudergerät XYZ?

Ich habe bewusst nicht zu viele Rudergeräte hier aufgelistet, denn wenn man einmal vergleicht, dann findet man die iConsole+ App für Rudergeräte Capital Sports, Maxxus, Flow Fitness und Sportstech, die FitShow App für Rudergerät wie bspw. das Topiom, Miweba oder Skandika, die FitEngine App, Skillrow und die FluidRower App für die First Degree Rudergeräte.

Vieles muss ich über diese Apps gar nicht schreiben, denn ein Blick in die Bewertungen dieser Apps in den App-Stores reicht in der Regel aus, um sich ein Urteil darüber zu bilden. (Fitshow, Skillrow, iConsole+) Das kann ich grundsätzlich als Tipp empfehlen: Vor dem Kauf, einfach mal die Bewertungen zu der passenden App querlesen. Darauf achten, ob die Bewertung der App für ein Rudergerät ist.

Meine persönliche Einschätzung dazu: Sofern die App nicht den wichtigsten Faktor bei dem Kauf des Rudergerätes darstellt, dann bekommt man in der Regel ein tolles Rudergerät für ein intensives Training.

Sofern der App jedoch eine hohe Priorität in der Kaufentscheidung eingeräumt wird, empfehle ich eines der beiden oben genannten Rudergeräte eher in Betracht zu ziehen.

Welche Apps für Rudergeräte gibt es?

Zum Waterrower Rudergerät gab es bereits vor ein paar Wochen einen dedizierten Artikel über passende Apps, anschließend noch die Reviews der Apps EXR, Zwift und Kinomap. Aus der Smartrow App werden auf diesem Blog häufig Screenshots mit den eigenen Trainingsdaten veröffentlicht. Damit wären bereits 4 interessante Apps erwähnt, wobei der Markt noch mehr Angebote bereit hält und auch neue Apps hinzukommen wie bspw. erst kürzlich die imersU ROW App.

Der Nutzen der Apps steht zunächst einmal im Vordergrund, so gibt es aus meiner Perspektive 3 Arten von Apps:

  1. Digitales Logbuch für das eigene Training mit detaillierten Trainingsdaten
  2. Workout-Apps zur Unterstützung des eigentlichen Trainings
  3. Gamification Apps, um das Rudern interessanter und abwechslungsreicher zu gestalten

Strava als Trainingslogbuch und soziales Netzwerk

Mein Strava Profil verlinke ich hier ab und zu:

Folge mir bei Strava

Der Grund ist einfach: Strava ist aus meiner Sicht eines der besten sozialen Netzwerke, wenn es darum geht sich mit anderen Sportlern auszutauschen, die eigenen sportlichen Leistungen zu sammeln und ggf. ein Feedback dazu zu erhalten. Die Strava App bietet noch viele weitere Vorteile, wenn die Premium Funktion genutzt wird – mir reichen bisher die Funktionen der kostenfreien Version aus.

Ein wichtiger Faktor bei Rudergeräten besteht daher aus meiner Sicht darin, wie man die Daten möglichst unkompliziert zu Strava bekommt.

BitGym

BitGym ist ähnlich wie Kinomap eine App, welche es ermöglicht virtuell verschiedene Orte zu besuchen und ein geführtes Video abzuspielen, während die eigene Ruderkraft dafür genutzt wird. Das immersive Erlebnis funktioniert auf Basis des FTMS Protokolls und kommt daher mit verschiedenen Sportgeräten aus, für Ruderer gibt es ausgezeichnete hochwertige Rudervideos auf der ganzen Welt verteilt.

Hier habe ich die Bitgym App im Detail betrachtet

iFit

In den Facebook Gruppen zum Rudern kommen immer mal wieder Fragen zu iFit und inwiefern diese App mit anderen Apps zusammen genutzt werden kann.

iFit kann man sich wie das Peloton für das Rudergerät vorstellen, also Rudergeräte des Unternehmens mit einem direkt angeschlossenen Bildschirm und einer passenden App. Meines Wissens handelt es sich hierbei um ein größtenteils abgeschlossenes System, ohne große Third-Party Unterstützung.

Youtube

Youtube ist aus meiner Sicht das Füllhorn von unterschiedlichsten Ruder-Inhalten und der Möglichkeit das Rudern abwechslungsreicher zu gestalten.

Es gibt Row-Alongs, geführte Trainings mit bestimmten SPM Vorgaben aber auch schlicht Unterhaltungsvideos, um während dem Rudern abgelenkt zu werden. Seien es Konzerte von Musikern oder die Lieblings Youtube-Serie.

Natürlich nutzt Youtube bisher keine Trainingsdaten des Rudergerätes, trotzdem gibt es eine Menge Inhalte um Workouts unterschiedlich zu gestalten.

Kinomap

Kinomap habe ich bereits hier und hier beschrieben, die App ist ein perfektes Beispiel für eine Gamification App mit virtuellem Rudern. Die Videos, welche man dabei betrachtet wurde durch Ruderer oder Kayak Fahrer aufgenommen und sind damit so wahrheitsgetreu wie diese vermutlich nur sein können.

Weitere Apps für das Rudern

Neben diesen nun hier beschriebenen Apps gibt es noch eine Reihe weiterer ruderspezifische Apps wie bspw. Armada, asensei, club row, ergdata (concept2 logbuch), ergdude, ErgIQ, ergometer-space, ergstudio, float, holofit, regatta, rowpro, rowvigor, ic.row, rowhero oder swelldone. Viele Apps greifen auf die Daten im FTMS Protokoll zu, einige benutzen eine USB Schnittstelle, ein Großteil ist mit dem concept2 Rudergerät kompatibel.

Von Ulf

Seit 2022 habe ich den Rudersport für mich entdeckt und nutze mit dem Waterrower Performance Ergometer ein Rudergerät mit smarter Konnektivität. Das Rudern ist Teil meines Alltags geworden und hier beschreibe ich meine gesammelte Erfahrung zu virtuellem Training sowie alles rund um den Sport Indoor-Rudern. Mehr über mich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert