Kategorien
Rudergeräte Vergleich

Rudergerät kaufen: Worauf sollte man achten?

Seit März 2022 rudere ich auf einem Waterrower Performance Ergometer, seit Anfang Oktober komme ich ebenfalls in den Genuss ein concept2 RowErg Rudergerät zu nutzen. Kürzlich habe ich einen Kaufratgeber zu Rudergeräten gelesen und hatte dabei ein starkes Déjà-vu: Als ich mich zum ersten Mal mit Rudergeräten beschäftigt habe.

Wenn man sich zum ersten Mal mit dem Thema Rudergerät und Indoor Rudern beschäftigt, so möchte man ein möglichst breites Bild zu dem Thema erhalten. Einen Ratgeber oder Kaufratgeber, am Besten noch eine Checkliste – wenn nicht sogar eine Empfehlung für das Beste Rudergerät 🙂

Mit diesem Artikel möchte ich meine eigene Erfahrung mit Rudergeräten teilen und gleichzeitig einen Einstieg zum Thema Rudern und Rudergeräte geben.

Darauf sollte man beim Kauf eines Indoor-Rudergeräts achten

Grundsätzlich ist es sinnvoll das „Warum“ für ein Rudergerät zu klären. Hier gibt es einen hilfreichen Artikel: Warum ein Rudergerät? – Denn wenn das Warum einmal klar ist, dann geht es im Grunde genommen um das passende Rudergerät.

Ein Rudergerät ist eine langfristige Investition in die eigene Gesundheit, bei den Preisen von Rudergeräten macht sich dies ebenfalls bemerkbar. Daher ist es sinnvoll, die Lebensdauer eines Rudergerätes mit in Betracht zu ziehen, um zu verstehen wie lange so ein Rudergerät denn tatsächlich genutzt wird, und welchen Werterhalt dieses mit sich bringt.

Nun aber zu den eigentlichen Kriterien, welche bei einem Kauf eines Rudergerätes berücksichtigt werden sollten:

Widerstand, Widerstand, Widerstand

So wie bei Immobilien die 3 Kriterien „Lage, Lage, Lage“ relevant sind, so ist der Widerstand das wichtigste Kriterium bei Rudergeräten. In dem Artikel Welche Widerstandsarten gibt es bei Rudergeräten? sind bereits die verschiedenen Widerstandsarten aufgeführt, hier möchte ich lediglich noch folgende Ergänzungen hinzufügen:

Aus meiner Perspektive ist die Lautstärke und das Rudergefühl essentiell. Im Artikel zum Rudergeräusch gibt es Hörbeispiele, ich habe außerdem einmal die Lautstärke beim Rudern gemessen, hier die Ergebnisse:

Relevant bei den Messungen ist der „Max Wert“, also wie hoch die Dezibel sind. Zum Vergleich: 60dB entspricht einer normalen Unterhaltung, 80 dB einem lauten Radio, 90 dB ist vergleichbar mit Stadtverkehr.

Der Magnetwiderstand hat also im Bereich der Lautstärke die Nase vorne. Wasser oder Luft bedeuten gerade einmal 14,3 dB Unterschied – das mag nicht viel wirken, allerdings ist die Skala logarithmisch (Danke Jon, für diesen Hinweis) Die Tonfrequenz der Luft ist auch höher, wodurch das Geräusch ggf. eher als störend empfunden werden kann.

Trainingscomputer – seriously?

Wir haben das Jahr 2022 – und in vielen Kaufratgeber zu Rudergeräten wird der Trainingscomputer als das wichtigste Entscheidungskriterium aufgeführt. Ich denke, dass dies nicht mehr zeitgemäß ist – selbst nachdem ich den PM5 Trainingscomputer am concept2 Rudergerät kennen gelernt habe. Wieso? Den leistungsstärksten Trainingscomputer tragen die meisten Menschen jeden Tag in Ihrer Hosentasche mit sich.

Smartphones haben viele Bereiche unseres Lebens verändert, so ist es ebenfalls der Fall im Bereich Fitness. Ich nutze für das Training mit dem Waterrower Performance Ergometer die App Smartrow. Beim concept2 RowErg gibt es zwar den PM5 Trainingscomputer, allerdings bietet das Unternehmen ebenfalls die ausgezeichnete App ErgData an, welche eine wesentlich bessere User Experience bietet als dies durch herkömmliche Trainingscomputer derzeit möglich ist.

Zu Peloton hatte ich bereits kürzlich einen Artikel geschrieben. In einem Kaufratgeber las ich die Phrase „Entertainment-Station mit Trainingsgelegenheit“ 🙂

Grundsätzlich habe ich nichts gegen Entertainment, im Gegenteil! Ich empfinde das Rudern und die verschiedenen Trainingsmöglichkeiten alleine schon unglaublich gut, andere stehen auf noch mehr zusätzliches Entertainment oder einen virtuellen Drill-Sergeant.

Ich persönlich sehe den größten Vorteil in persönlichem Training darin, dies selber zu gestalten. Um möglichst flexibel zu sein und nicht einen „Lock-In“ in ein bestimmtes Trainingsprogramm zu haben oder durch einen Trainingscomputer in meiner Freiheit eingeschränkt zu werden, sollte das Rudergerät dies durch offene Schnittstellen und Sensoren unterstützen. Rudergeräte mit Magnetwiderstand orientieren sich jedoch eher in eine andere Richtung.

Wenn es darum geht, die wichtigsten Daten zu erfassen, dann würde ich diese wie folgt definieren:

  • Kraft in Watt
  • Ruderschläge pro Minute (SPM)
  • Split-Zeit auf 500m
  • Herzfrequenz

Optional ist die Kraftkurve beim Rudern aus meiner Perspektive eine ideale Möglichkeit das eigene Rudern zu analysieren.

Ergonomie von Rudergeräten

Schon einmal auf einem Rudergerät gesessen? Es gibt Unterschiede, selbst bei den High-End Geräten – das hätte ich Anfangs nicht vermutet.

Die Fußrasten kann man individuell verstellen, dies ist jedoch lediglich für die Schuhgröße relevant. Ich nehme als Richtlinie, diese so einzustellen, dass die vorderen Fußballen vom Fußgurt gehalten werden. Selber habe ich Schuhgröße 44,5 – die Fußhalterungen sind eigentlich an allen Rudergeräten für jede Schuhgröße geeignet.

Klar, das Körpergewicht ist entscheidend, die Geräte haben in der Regel eine Angabe zur Maximalbelastung.

Außerdem: Size matters! Für Menschen wie mich, mit einer Körpergröße von 1,86m ist die Schiene relevant, auf welcher der Sitz sich bewegt. Je länger die Beine, desto relevanter ist es.

Die Sitzhöhe und der Winkel für die Beine ist außerdem unterschiedlich, je nach Rudergerät. Hier habe ich einmal einen Vergleich erstellt, den man selten sieht:

Ergonomie Rudergeräte Fußstand
Ergonomie der Rudergeräte – Winkel zwischen Sitz und Fußstand

Die beiden High-End Rudergeräte haben ungefähr die gleichen Maße, allerdings sieht man diese nicht häufig direkt im Vergleich. Der Winkel zwischen Sitz und Fußstand ist unterschiedlich. Dadurch hat man eine andere Sitzposition, bzw. der Winkel der Beine ist unterschiedlich.

Ich persönlich empfinde mit langen Beinen das RowErg von concept2 angenehmer, meine Frau favorisiert den Waterrower – insbesondere aufgrund der Sitzposition und dem Winkel der Beine. Was ein paar cm für einen Unterschied machen 🙂

Platzbedarf und Lagerung

Wo ist der beste Platz für ein Rudergerät? Paincave im Keller, im Wohnzimmer, auf der Veranda, im Gästezimmer oder Schlafzimmer? Bevor ein Rudergerät gekauft wird, sollte dieser Aspekt einmal bedacht werden.

Auch hier möchte ich den Vergleich zwischen Waterrower und Concept2 Rudergerät bemühen, gerade weil beide Geräte Vorteile sowie Nachteile bieten, die herausragend sind:

Waterrower – das Möbelstück Holzrudergerät

Waterrower Hochkant
Praktisch: Das Rudergerät lässt sich einfach kippen und aufstellen – Quelle: Hersteller

Das Holzrudergerät von Waterrower kann man vertikal aufstellen, dadurch nimmt es maximal so viel Platz wie ein Stuhl ein, es lässt sich ideal an eine Wand stellen.

Durch die Holzoptik wird das Rudergerät gerne als Möbelstück bezeichnet, welches sich ideal in den Wohnraum einfügt.

Bei mir steht der Waterrower im Schlafzimmer, zum Rudern rolle ich diesen von der Wand und stelle Ihn auf die freie Fläche.

Concept2 RowErg – das Rudergerät für den Kofferraum

Concept2 auseinander gebaut
Concept2 auseinander gebaut – Quelle: Hersteller

Im Gegensatz dazu besticht das concept2 RowErg durch seine Robustheit und der Möglichkeit das Gerät mit einem Handgriff in 2 Einzelteile zu zerlegen.

Im Sommer 2022 bspw. wurde bekannt, dass ein LKW Fahrer das Rudergerät immer mit sich führt, um unterwegs die Möglichkeit des Workouts zu nutzen.

Es muss ja nicht gleich ein LKW sein, das Rudergerät passt auch mit den 2 Teilen prima in den Kofferraum von meinem Familienvan. Das Rudergerät auf einen Wochenendtrip oder im Urlaub mitnehmen? Mit dem concept2 RowErg kein Problem.

Emotionale Ansprache und Motivation

Ein Aspekt, den ich hier ebenfalls noch einmal aufgreifen möchte ist der emotionale Beweggrund ein Rudergerät zu kaufen. Ich hatte dies hier bereits einmal beschrieben.

Rein Rational ist es logisch: Ein Rudergerät soll einen Zweck erfüllen. Gleichzeitig ist es ein Trainingsgerät, mit welchem eine Menge Zeit verbrachte wird – und so gefühlsdusselig das klingen mag, aber da ist das Bauchgefühl tatsächlich relevant.

Motivation

Wenn ich das Rudergerät sehe, dann habe ich Bock darauf zu rudern. So oder so ähnlich sollte das ebenfalls bei einem Rudergerät der eigenen Wahl sein.

Fazit zur Kaufberatung bei Rudergeräten

Eine Checkliste? Fehlanzeige! Dafür sind die Anforderungen zu unterschiedlich, deswegen gibt es unterschiedliche Arten von Rudergeräten. Das beste Rudergerät in der jeweiligen Klasse? Das ist durchaus möglich.

Aus meiner Perspektive hier die drei besten Rudermaschinen auf dem Markt für die jeweilige Widerstandsart:

Waterrower Performance Ergometer
Waterrower Performance Ergometer – Quelle: Waterrower

Rudergerät mit Wasserwiderstand: Der Waterrower Performance Ergometer ist der Nachfolger des Waterrower S4 Modells. Mit der Smartrow werden die Leistungs-Daten aufgrund eines Dehnungsmessstreifens in Echtzeit genauestens gemessen.

Jetzt den Waterrower Performance Ergometer online kaufen

concept2 RowErg
concept2 RowErg – Quelle: concept2

Rudergerät mit Luftwiderstand: Der Goldstandard im Indoor-Rowing. Das concept2 RowErg Rudergerät mit der ErgData App setzt das Rudergerät immer noch Maßstäbe.

Jetzt das concept2 RowErg online kaufen

Augletics Rudergerät
Augletics Rudergerät – Quelle: Hersteller

Rudergerät mit Magnetwiderstand: Die Rudergeräte mit Magnetwiderstand tendieren dazu in die Richtung „smarte Rudergeräte“ zu gehen mit integriertem Touch-Screen.  Die smarten Aviron Rudergeräte mit Magnetwiderstand sind in Deutschland bzw. Europa noch nicht verfügbar. Alternativen stellen Technogym, Echelon oder Nordictrack dar. Das Augletics Gerät ist mir bereits zuvor schon einmal aufgefallen, es zeichnet sich insbesondere durch das schicke Erscheinungsbild aus.

Jetzt das Augletics Rudergerät online kaufen

Von Ulf

Seit 2022 habe ich den Rudersport für mich entdeckt und nutze mit dem Waterrower Performance Ergometer ein Rudergerät mit smarter Konnektivität. Das Rudern ist Teil meines Alltags geworden und hier beschreibe ich meine gesammelte Erfahrung zu virtuellem Training sowie alles rund um den Sport Indoor-Rudern. Mehr über mich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.