Kategorien
Rudern Vergleich

Rudergerät Sitzkissen – The good, the bad, the ugly

Als ich kürzlich nach Heimtrainern recherchiert habe, bin ich über ein Modell gestolpert welches einen Brooks Sattel mitgeliefert oder als Konfigurationsoption hatte. Und scheinbar hatten diese Idee auch bereits Andere, denn in diesem Reddit Thread wird ebenfalls darüber diskutiert, wobei kein Blatt vor den Mund genommen wird, ein Benutzer schreibt bspw. über die Brooks Sättel:

it is basically a leather banana hammock

Wer kennt Ihn nicht, den legendären B17 Sattel?

Brooks B17

Selber bin ich ebenfalls einen Brooks Sattel auf meinem Klapprad für mehrere Jahre gefahren.

Die einen die lieben ihn, die anderen hassen ihn und preisen die passgenaue Form, welche sich genau an die Ergonomie der Sitzknochen anschmiegen soll. Nahezu unkaputtbar sind die Brooks Sättel auf jeden Fall.

Rudergeräte Sitze im Vergleich – gibt es die auch in Bequem?

Womit wir auch schon bei Rudergerät Sitzen sind. Für die einen können die Sitze nicht hart genug sein, Andere suchen nach Möglichkeiten den Sitz so angenehm wie möglich zu gestalten und suchen nach einem Rudergerät Sitzpolster Upgrade. Insbesondere wenn die Rudereinheiten länger werden.

Ein Sitzkissen für das eigene Rudergerät ist aus meiner Perspektive eine Geschmacksache und muss nicht für jeden pauschal besser funktionieren. Mich hatte meine Schwester darauf angesprochen, nachdem Sie das Rudergerät einmal ausprobiert hat.

Für meinen Geschmack hat der Sitz des Waterrowers bisher ideal gepasst, manche drehen diesen um, sodass die Sitz-Haltung aufrechter ist, ich hatte damit jedoch bisher keine Schwierigkeiten. Allerdings sind meine Trainingseinheiten auch bisher maximal 45 Minuten lang gewesen. Die Polsterung von Werk aus ist für mein Empfinden für diese Trainingseinheiten ausreichend – immerhin ist es besser als auf einem steifen Brett zu sitzen. Es ist bereits eine leichte Wölbung im Original Sitz zu sehen, welche für mich einen guten Halt bietet, bspw. wenn ich mich nach hinten lehne.

Trotzdem habe ich mir einmal die verschiedenen Optionen für einen weicheren Sitz angeschaut und diese Möglichkeiten identifiziert, perspektivisch plane ich auch längere Trainingseinheiten.

Update 06.10.2022: Nun habe ich auch längere Einheiten gerudert, in der Regel 10km, dabei spürt man den Hintern schon ein wenig mehr. 🙂 Bisher habe ich auf ein Kissen verzichtet.

Welche Rudergerät Sitzkissen gibt es?

Waterrower Ergo Sitzkissen
Waterrower Ergo Sitzkissen – Quelle: Hersteller

Das Ergo Sitzkissen „ErgPad“ von Waterrower ist dem MAUMI Sitzpolster recht ähnlich, also eine gestärkte Polymerplatte, die durch eine individuelle Formanpassung die Belastung für die Gesäßknochen reduzieren soll und dadurch einen angenehmeren Sitz ermöglicht. Das Preis Leistungs Verhältnis ist bei fast allen Sitzkissen ähnlich. Mit 1,2cm ist es das dünnste Sitzkissen im Vergleich, welches durch die Aussparungen für die Sitzknochen wenig Höhe benötigt. Das ProW (leider nur noch in Dänemark verfügbar) gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, manche Ruderer schwören darauf.

Hornet Watersports bietet gleich verschiedene Sitzkissen für Rudergeräte an. Das klassische Hornet Watersports Sitzkissen ist ein 1,27cm dickes Kissen mit Polyurethan-Schaum, welches mit den Abmessungen 29,1 x 22,9 cm recht genau auf den Waterrower Sitz passt (Maße Sitze: 32cm x 23 cm).

Das Kissen zeichnet sich durch einen starken rutschfesten Stoff auf der Unterseite aus, sodass dieses auf dem Sitz des Rudergerätes fest liegen bleibt und nicht verrutscht.

Als Variante gibt es noch das Hornet Watersports Sitzkissen mit Silikonbeschichtung (Anti Rutsch Material ) auf der Oberseite, um ebenfalls auf der Oberseite so wenig Rutschmöglichkeit wie möglich zu schaffen, sollte man eine rutschige Trainingshose tragen.

Ich muss sagen, dass ich noch nie auf dem Sitz unabsichtlich gerutscht bin. Ab und zu verändere ich die Sitzposition etwas nach dem Beginn.

Dicke Kissen beim Rudern – gut oder schlecht?

Nicht zuletzt sollte noch die dicke 5cm Variante mit Memory-Foam (Memory Schaum) von Hornet Watersports eine Erwähnung finden, die fast schon an ein orthopädisches Sitzkissen erinnert. Apropos – dieses orthopädische Kissen von Feagar eignet sich neben anderen langen Sitzgelegenheiten ebenfalls für das Rudern.

Ebenfalls bietet Kohree dicke Sitzkissen an, welche sowohl auf einem Concept2 Rudergerät, als auch auf anderen Rudergeräten wie bspw. dem Waterrower funktionieren:

Kohree Sitzkissen
Kohree Sitzkissen mit 2 dehnbaren Gurten zum sicheren Anschnallen

Bei den dicken Kissen mit 5cm oder mehr, sollte jedoch bedacht werden, dass die Sitzposition dadurch verändert wird. Dies ist ein wesentlicher Vorteil der dünnen Kissen. Die Position der Hüfte wird dadurch in Relation zu den Füßen nach oben gesetzt, sodass dies ein anderes Rudergefühl geben kann.

Hier gibt es aus meiner Perspektive kein gut oder schlecht – manche Ruderer erhöhen bspw. auch explizit Ihren Sitz, um dies zu erreichen.

Alternativen zu Rudergerät Kissen

Es muss nicht unbedingt ein Kissen sein – hört man auf den ein oder anderen Ruderer in der Waterrower Facebook Gruppe, so reicht ebenfalls eine gut gepolsterte Radlerhose aus, wie bspw. diese hier von Nicewin oder auch schlicht ein gefaltetes Handtuch.

Je länger man rudert und je mehr Training die einzelnen Körperteile bekommen, desto weniger ist auch Verlangen nach einer bequemen Polsterung vorhanden.

Manch einer schört aber auch auf sein Sitzkissen, um Rückenschmerzen beim Rudern zu vermeiden. Meistens liegt dies jedoch an der falschen Technik.

Wie rudert Ihr und ist eine Sitzunterlage für das Rudern bei euch notwendig? Schreibt eure Erfahrungen mit dem Sitzen beim Rudern in die Kommentare!

Von Ulf

Seit 2022 habe ich den Rudersport für mich entdeckt und nutze mit dem Waterrower Performance Ergometer ein Rudergerät mit smarter Konnektivität. Das Rudern ist Teil meines Alltags geworden und hier beschreibe ich meine gesammelte Erfahrung zu virtuellem Training sowie alles rund um den Sport Indoor-Rudern. Mehr über mich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.