Kategorien
Rudern Training

Bestzeiten

Langsam bemerke ich eine stetige Verbesserung meiner Ruder-Leistung. Es liegt vermutlich daran, dass ich jede Woche regelmäßig rudere und dadurch schlicht eine Kondition aufgebaut wird. Ich variiere dabei mein Training, auf Strava gibt es alle Trainingseinheiten in der Übersicht.

Folge mir bei Strava

Nun habe ich kürzlich erneut das 5k Training gewählt und mit relativ wenig Anstrengung meinen bisherigen persönlichen Rekord (20:38 – 2:04/500m) gebrochen. Da ich plane, eine längere Dauer zu Rudern, möchte ich diesen Artikel nutzen, um meine Bestzeiten festzuhalten.

Meine Bestzeiten beim Rudern

Im Ruder-Jargon oder generell bei Sportlern gibt es Abkürzungen wie bspw. SB (Seasons Best), PB (Personal Best) oder PR (Personal Record). Meistens wird dies mit einem besonderen Training verbunden, zumindest wenn man auf die Herzfrequenz achtet – so sieht man relativ hohe Werte – also tatsächlich die Höchstleistung, welche zu dem jeweiligen Zeitpunkt geleistet werden konnte. In der Smartrow App gibt es unter „Insights“ einen gesonderten Punkt, der die Bestzeiten auflistet. Bei mir sieht das aktuell so aus:

Smartrow Personal Records
Persönliche Bestzeiten – Stand: 24. Mai 2022

Wichtig bei der Auflistung finde ich ebenfalls die Split-Zeiten:

  • 100m: 0:16 – 1:26/500m
  • 500m: 2:00 – 2:01/500m Update 08.09: 1:38 – 1:38/500
  • 1km: 3:30 – 1:45/500m Update 31.05: 03:25 – 1:43/500m
  • 2km: 8:35 – 2:09/500m
    Update: 06.10.22: 7:20:82 – 01:50/500m
    Update 02.04.23: 7:15.8 – 01:48.9/500m
  • 5km: 20:20 – 2:02/500m Update: 10.07: 19:46 – 01:58/500m
  • 6km: 26:20 – 2:11/500m
  • 10km: 41:07 – 2:03/500m
  • Halbmarathon: 1:39:05 – 2:20/500m

Langfristig möchte ich auch bei längeren Strecken unter 2 Minuten auf 500m kommen.

Seasons Best 2022

Für das Jahr 2022 werde ich noch ein paar Mal die Bestzeiten versuchen zu knacken, bisher habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich dafür in der richtigen Verfassung sein muss. Manchmal ist einfach der Wurm drin, oder der Kopf macht nicht mit, ich habe etwas unpassendes gegessen oder schlecht geschlafen – an solchen Tagen gilt es keine Rekorde aufzustellen sondern schlicht die Routine zu absolvieren. Andere Tage fühlen sich besser an, je nach Tagesgefühl passiert das also.

Manchmal hilft es auch, wenn ich mich mental darauf vorbereite, bspw. mir eine Woche zuvor vornehmen in der kommenden Woche eine bestimmte Strecke zu rudern und dabei die Zeit zu knacken.

Halbmarathon auf dem Rudergerät

Eine Herausforderung, welche ich mir auf jeden Fall noch für dieses Jahr vorgenommen habe ist das Durchführen eines Halbmarathons auf dem Rudergerät, also 21,0975 m ohne Pausen zu rudern. Leider gibt es keine Möglichkeit genau diese Strecke bei Smartrow einzustellen, daher werde ich dort 21.100km auswählen:

Smartrow Halbmarathon

Bisher habe ich lediglich 10 Kilometer als längste Strecke gerudert, ich werde mich langsam darauf vorbereiten und in den kommenden Monaten ein paar 10k Trainings durchführen.

Update 30.12.2022: Kurz vor Jahresende bin ich noch den Halbmarathon gerudert, allerdings auf dem Concept2 Gerät

Artikel veröffentlicht am 24. Mai 2022

Von Ulf

Seit Anfang 2022 habe ich den Rudersport für mich entdeckt. Ich rudere regelmäßig, das Rudern ist Teil meines Alltags geworden und auf diesem Blog beschreibe ich meine gesammelte Erfahrung zu Rudergeräten, virtuellem Training, Fitness Gadgets sowie alles rund um den Sport Indoor-Rudern. Mehr über mich

6 Antworten auf „Bestzeiten“

Hallo Ulf
Ich Rudere seit Etwa einem halben Jahr 2-3 mal die Woche und bin relativ fit.
Ich finde es ist ein tolles Workout und macht Spaß.
Ich nutze es als Training für die Winter-Saison ( Hochtouren gehen).
Heute bin ich das erste mal 10000 meter gerudert und habe 40 min gebraucht.( Waterrower)
Aber einen Halb-Marathon ist schon eine Hausnummer (mein Respekt)
ich finde Deinen Block sehr Interessant und werde ihn weiter verfolgen.
Gruß Stefan

Danke Dir für Deinen Kommentar, Stefan – hat mich sehr gefreut!
Kudos für Deine ersten 10k, das spürt man am Körper. 🙂 Mit der Zeit wird es weniger anstrengend. Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude am Rudern!
Beste Grüße
Ulf

Danke für Deinen Blog, er hilft mir mein Training richtig bewerten zu können. Ich habe mir mit 53 Jahren am 6.4.24 einen gebrauchten WaterRower geholt und rudere seit dem täglich 30 Minuten. Ausgangssituation 78 kg bei 175. Bisher keinen Sport regelmäßig betrieben, quasi von 0 auf 100. Mit der WaterRower App und dem S4 Modul habe ich den letzten Monat meine Zeiten erfasst. am 10.4 lag ich noch bei 30 Minuten für 6000m, heute habe ich zum ersten Mal die 6000 in 25:55 Minuten geschafft 🥵 und beinahe die 7000 in 30 gepackt. Bisher bin ich noch top motiviert, hoffe mal das es so bleibt.

Besten Dank für Deinen Kommentar, Tobias! Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidung regelmäßig Sport zu machen – Deine Zahlen hören sich gut an, Du wirst vermutlich innerhalb von kurzer Zeit Deine eigenen Zeiten verbessern. Wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und Motivation dran zu bleiben!
Beste Grüße
Ulf

Hallo und danke für die tollen Beiträge. Ich rudere jeden zweiten Tag 5-6km mit dem Concept 2. Ich mache 30spm auf Stufe 3 für 10 Minuten (Aufwärmen) und dann 20 Minuten Stufe 8 mit ebenfalls 30spm. Dabei habe ich eine Zeit von 2:28min pro 500m.
Du machst doch 22-24spm und kommst auf schnellere Zeiten, wie kann das sein? Machst du alles auf der höchsten Stufe (Stufe 10)?

Hey Chris,
besten Dank für Deinen Kommentar! Erst einmal herzlichen Glückwunsch zu Deiner Fitness, rudern ist doch ein toller Sport, oder nicht?
Meine Bestzeiten habe ich ebenfalls in höheren Kadenzen durchgeführt, teilweise sind diese verlinkt zum C2 Logbuch oder zu Smartrow. Mein Training ist ein Mix aus Steady State und HIIT, aktuell rudere ich wieder auf dem Waterrower. Als ich das Concept2 Rudergerät getestet habe, hatte ich die Luftklappeneinstellung in der Regel zwischen 5 und 6 eingestellt, bei mir hat dies einen Drag Faktor von 130 ergeben. Im Testmanual 2KC2 wird für Männer meiner Gewichtsklasse ein Dragfaktor von 140 empfohlen. Die Stufe 10 kam bei mir daher nicht zum Einsatz.
Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude am Rudern, ggf. möchtest Du Dein Training auch in Zukunft etwas variieren? Die ErgData App kann ich hierzu sehr empfehlen, mit dem WOD (Workout of the Day) bekommt man jeden Tag einen anderen Vorschlag.
Beste Grüße
Ulf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert