Kategorien
Rudern Sporttechnik Test Vergleich

Philips TAA4205 Kopfhörer mit Herzfrequenzmessung

Als ich mit dem Rudern begonnen habe, habe ich mich ebenfalls mit dem Thema Herzfrequenzmessung beschäftigt. Damals habe ich mir den Polar H10 Brustgurt bestellt, mit welchem ich wirklich sehr glücklich bin was die Daten angeht. Häufig wird dieser als der Goldstandard der Pulsmessung beschrieben. Präzise, Genau und verlässlich. Der Brustgurt soll an die Genauigkeit eines EKG herankommen.

Gleichzeitig bin ich kein bekennender Freund von Brustgurten, ich trage den Polar H10, weil dieser präzise ist und mit Dual Bluetooth und Ant+ die größte Konnektivität bietet. Polar als Unternehmen stellt gute Produkte her, allerdings fühlt sich der Gurt für mich über längere Trainingseinheiten immer noch ungewohnt an. Die möglichen Alternativen zum Brustgurt hatte ich bereits zu Beginn beschrieben, nun war es an der Zeit diese zu testen, insbesondere was die Datengenauigkeit angeht.

Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Brustgurt, gleichzeitig liebäugele ich bereits eine Weile mit Kopfhörern, welche ebenfalls eine Möglichkeit der Herzfrequenzmessung bieten. Häufig höre ich Musik oder Podcasts während dem Rudern oder auch beim Laufen. Hier an ein Gerät weniger denken zu müssen wäre schon sehr praktisch. Gleichzeitig hat mich interessiert, inwiefern Kopfhörer es schaffen an den Goldstandard heranzukommen.

Worauf muss man bei Kopfhörern mit Pulsmessung achten?

Mich hat insbesondere interessiert, wie ich die Herzfrequenzdaten an andere Apps oder Geräte weitergeben kann.

Meine Idee davon war: Ich setze die Kopfhörer ein und die Herzfrequenz wird von Strava, Smartrow oder dem concept2 Rudergerät automatisch erkannt, ähnlich wie mit dem Brustgurt von Polar. So stelle ich mir im Jahr 2022 zumindest einen modernen Kopfhörer mit Bluetooth Low Energy bzw. Bluetooth Smart vor.

Für was wird der Kopfhörer genutzt?

Ich laufe einmal in der Woche, zwischen 5km und 10km – mal mehr, mal weniger. Bei Strava kann man das gut nachvollziehen. Bisher habe ich günstige Soundpeats Kopfhörer genutzt, im Winter unter der Laufmütze Apple Airpods, da diese angenehmer zum Tragen sind und durch die Mütze nicht so sehr ans Ohr gedrückt werden.

Bei allen Läufern ist wichtig, dass die Kopfhörer nicht aus den Ohren fallen beim Laufen. Es gibt Erschütterungen, die Kopfhörer müssen fest im Ohr sitzen, kein Verrutschen oder Wackeln, das stört nur.

Ich bin ein Freund von In-Ear Kopfhörern, weniger Gewicht und diese sitzen besser. Gleichzeitig nehme ich nie die größten „Nupsies“, damit ich noch etwas von den Umgebungsgeräuschen höre. Erhöht schlicht im Alltag die Überlebenschancen und zerstört nicht das soziale Miteinander.

Kopfhörer für das Rudern

Ich schreibe über das Indoor Rudern und Rudergeräte sowie alles was zum Rudern dazugehört. Ruderer, und Menschen die auf Rudergeräten sitzen, so habe ich gelernt, kommen aus unterschiedlichsten Richtungen. Da sind Crossfitter dabei und auch die traditionellen Ruderer auf dem Wasser. Wenn ich mich auf das Wasser begebe, dann habe ich immer ein wenig Bedenken bzgl. Geräten die mit Strom versorgt werden. Daher hat mich insbesondere interessiert, inwiefern Kopfhörer mit unterschiedlichen Schutzarten auch tatsächlich dieses Versprechen einlösen.

IP 67 bspw. besagt, dass ein Gerät 30 Minuten lang 1 Meter im Wasser untertauchen kann und dennoch funktionstüchtig bleibt. Bei Jabra Kopfhörern soll das der Fall sein. IPX5 bedeutet, dass ein Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus einem beliebigem Winkel besteht.

Philips Kopfhörer im Wassertest
Philips Kopfhörer im Wassertest

Ob einzelne Bluetooth Earbuds auf dem Wasser praktischer sind als Bluetooth Kopfhörer mit „Nackenkabel“ wie bspw. der Philips SN503 oder Philips TAA4205 muss jeder für sich selber entscheiden, hierbei ist vor allem der Sitz in den Ohren entscheidend. Wenn aber einmal ein Kopfhörer aus dem Ohr fällt und dabei ins nasse Boot fällt, so sollte laut Schutzklasse kein Schaden bestehen. Das müssen echte Mehrwerte für Ruderer auf dem Wasser sein.

Beim Indoor Rudern ist das Thema „Rausfallen“ nur bedingt relevant, hier sollte schlicht eine einfache und verlässliche Verbindung mit dem Rudergerät oder der App möglich sein.

Wie ist der Sound der Kopfhörer?

Ich hatte schon viele Kopfhörer. Teure Exemplare von Bose, die damit werben einen tollen Klang zu haben. Koss mit einem wahnsinnigem Frequenzbereich und satten Bässen. Bisher nutze ich günstige Soundpeats Kopfhörer und die etwas teureren Apple Airpods. Früher habe ich selber viel Musik gemacht, was den Klang angeht habe ich gefühlt nur durchschnittliche Ansprüche. Ich höre Podcasts, bei denen hauptsächlich in verschiedenen Stimmlagen gesprochen werden sowie Musik über Spotify. Da ist alles dabei von Klassik über Pop bis zu Metal und Elektro. Beim Sport höre ich meistens Pop und Elektro, es gibt 2-3 Spotify Listen, die ich dafür nutze.

Soweit zu meinen Ansprüchen – was den Klang angeht hat jeder andere Ansprüche, daher beschreibe ich das hier, es hilft für sich selber abgesehen von den gemessenen Werten eine Einschätzung dafür zu bekommen, ob man auf der gleichen Flughöhe unterwegs ist.

Sport-Kopfhörer zum Telefonieren?

Einige Kopfhörer eignen sich auch zum Telefonieren. 😮‍💨 Vielleicht bin ich einfach die falsche Zielgruppe für dieses Feature, es gibt sogar bei einigen eine Funktion zum „Mithören“ der eigenen Stimme – für mich stellt Telefonieren während dem Sport jedoch eine Störung dar.

Ich rufe während dem Workout oder Training niemanden an und wenn ich angerufen werde, dann ist diese Funktion ggf. maximal praktisch – aber für mich kein Grund um einen Kopfhörer zu kaufen. YMMV.

Welche Kopfhörer mit Herzfrequenzmessung gibt es?

Es gibt nicht viele Kopfhörer, welche eine Pulsmessung ermöglichen, noch viel weniger Erfahrungsberichte dazu. Viele Erfahrungen beinhalten schlicht keine Beschreibung zu der Herzfrequenz-Nutzung. Umso interessanter ist also, welche Kopfhörer das tatsächlich richtig unterstützen und dabei noch genau messen.

Ich habe hier einmal eine Liste der Kopfhörer, welche ich gefunden habe, die eine Herzfrequenzmessung unterstützen:

KopfhörerPreis
Jabra Elite Sport253€
JBL Reflect Fit125€
Philips TAA7306120€
Amazfit Powerbuds Pro106€
Jabra Sport Pulse100€
JBL Under Armour87€
Philips SN50382€
Amazfit Powerbuds80€
Philips TAA420550€
SBS HEART RATE RUNNER30€
Huawei Ehre AM1624€

Nun war mein erster Ansatz einen der Kopfhörer zu testen, welche im oberen Preissegment verfügbar sind. Meine Vermutung war, dass dieser bei einem hohen Preis ebenfalls eine hohe Qualität mit sich bringt. Ich habe mir also den Jabra Elite Sport Kopfhörer bei Amazon bestellt und nach ca. 1 Woche kam dieser per dpd von einem Händler aus Spanien. Bevor ich mir diesen bestellt habe, habe ich die Bedienungsanleitung und die FAQ-Einträge zu dem Gerät durchgelesen und konnte somit sicher sein, dass dieser meine Ansprüche erfüllen würde.

Der Kopfhörer kam an, ich habe diesen ausgepackt, aufgeladen, nur anschalten ließ sich dieser nicht. 🤔

Ich habe daraufhin so gut wie alle Hilfe- und Support-Themen zu dem Kopfhörer durchgelesen, den „Supportbot“ einmal durchgespielt, bis ich beim menschlichen Jabra Support (der sehr schnell antwortet) nach 1-2 mal hin und her die folgende Rückmeldung erhielt:

In this case, since the purchase date was so recent, I would advise you to seek a return/replacement via the original place of purchase.

There may be an internal challenge that would be unable to solve via troubleshooting and this would result in a much faster turnaround time for you.

If the original retailer is unable to assist, please reach out and we can help with a warranty replacement.

Auch wenn das frustrierend für mich war: Kopfhörer wieder eingepackt, Retourenlabel drauf und zurück zum Händler. Hallo Jabra 👋 Kann ich diese Kopfhörer nach meiner ersten Erfahrung empfehlen?

Philips Kopfhörer mit Herzfrequenzmessung

Also erneut die verschiedenen Optionen recherchiert. Letztendlich bin ich bei Phillips gelandet.

Philips Kopfhörer
Philips Kopfhörer mit Herzfrequenzmessung – Quelle: Hersteller

Ich habe diesen Kopfhörer bei Amazon bestellt und mir ebenfalls zuvor die Bedienungsanleitung durchgelesen. In dieser hieß es:

Philips TAA4205 ist mit den meisten Fitness-Anwendungen kompatibel, die Pulsmesser-Geräte unterstützen

6 Stunden Wiedergabezeit bei aktiviertem Herzfrequenzsensor sollen damit möglich sein.

Nach meinem Jabra Erlebnis waren meine Erwartungen etwas gedämpft, ich habe die Kopfhörer ausgepackt per USB 2 Stunden geladen, bis das Licht erloschen war und dann die Kopfhörer angeschaltet. Direkt mit dem Smartphone via Bluetooth verbunden, das ging sehr schnell:

Phlips Kopfhörer Bluetooth Spotify
Musik läuft auf Spotify – Check

Und dann überlegt wie ich die Herzfrequenz mit dem Polar H10 vergleichen könnte. Hierfür habe ich die Polar Flow App eingerichtet, dort wurden mir sofort beide Geräte angezeigt:

Meine Überlegung war, dass ich ein Gerät über die App logge und das zweite über das Rudergerät. Anschließend müsste ein Vergleich möglich sein. Gesagt getan:

Das Concept2 Rudergerät hat ebenfalls die Philips Kopfhörer als Herzfrequenz-Messgerät erkannt und ich habe diese verbunden. Das schöne an Kopfhörern ist die Sprachführung „Heartfrequent on“, „Heartfrequent detected“. Sehr schön! Also Losrudern.

Doch plötzlich war die Sprachausgabe nicht mehr so angenehm. „Heartfrequent off“. Huch – sitzen die Kopfhörer nicht richtig? „Heartfrequent on“. „Heartfrequent off“, „Heartfrequent on“, „Heartfrequent off“. Nervig. Ok, also Training unterbrechen. Nach ein paar Verbindungsabbrüchen habe ich die Ohrnupsies (Ohrstöpsel) und die Bügel getauscht, in der Hoffnung einen festeren Sitz im Ohr zu bekommen.

Philips Kopfhörer mit Zubehör
Philips Kopfhörer mit Zubehör – Quelle: Hersteller

Vergeblich – die Philips Kopfhörer wollten nicht so richtig mit dem Concept2 Rudergerät bzw. dem PM5 zusammen funktionieren. Nach 4km habe ich das Training abgebrochen und einen neuen Versuch gestartet. Diesmal den Polar H10 mit dem Rudergerät verbunden und die Philips mit der Polar Flow App. Das hat einwandfrei funktioniert.

Smartrow - Herzfrequenzsensoren
Smartrow – Herzfrequenzsensoren

Anschließend habe ich die Kopfhörer ebenfalls mit der Smartrow App getestet, ebenfalls einwandfrei. Ich gehe davon aus, dass diese mit dem Smartphone die Verbindung besser halten können, wenn sowieso die Bluetooth Verbindung vorhanden ist als mit einem zweiten Gerät zusätzlich noch die Herzfrequenz zu übertragen.

Philips TAA4205 Kopfhörer für das Lauftraining

Strava Philips
Strava mit den Kopfhörern verbunden

Dann bin ich mit den Kopfhörern gelaufen. Diese hatte ich dafür mit Strava gekoppelt, das hat ebenfalls einwandfrei funktioniert.

Zu meiner Überraschung kam nach einiger Zeit (und dann zu jedem vollen Kilometer) eine Sprachansage: „One Hundred Fifty BPM“.

Dass die Herzfrequenz durchgegeben wird, kannte ich bereits von der Polar Beat App, dass die Kopfhörer das von sich aus machen war mir neu. Gestört hat es nicht, gute Sprachausgaben finde ich unterstützend und sinnvoll. In diesem Fall hat es mir gut gefallen, schönes Feature!

Bei dem RowErg gibt es auch die ErgData App, allerdings kann über diese nicht die Herzfrequenz gemessen werden. 🙁 Es gibt Dienste wie Rungap, um Daten anschließend zusammenzufügen. Als Concept2 Ruderer ist das jedoch eher ein Workaround.

Zusammengefasst:

Philips TAA4205 + Concept2 RowErg mit PM5 = 🤮💩

Philips TAA4205 + iPhone (mit jeglicher App) = 🤗😘

 

Wenn nun also die Herzfrequenzmessung möglich ist, so stellt sich nun nur noch die Frage nach der Qualität.

Wie genau ist die Herzfrequenzmessung im Vergleich?

Als ich die Daten vergleichen wollte habe ich festgestellt, dass die Aufzeichnungen nicht identisch sind.

Polar Flow zeichnet wesentlich häufiger die Herzfrequenz auf. Nach etwas Recherche und diesem Reddit-Thread bin ich auf Golden Cheetah gestoßen. Ich kann verstehen, wieso Ray von DC Rainmaker sein eigenes Tool hat programmieren lassen. Allerdings war ich umso faszinierter von dem Leistungsumfang von Golden Cheetah, insbesondere da es open source und kostenfrei ist. Noch bin ich kein Profi in dem Tool, aber 2-3 Dinge konnte ich schon umsetzen. Ich habe die aufgezeichneten Daten bspw. damit vergleichen können:

Die Daten vom Rudern – ich musste da schon zweimal hingucken, denn ich habe keinen Unterschied feststellen können. Deswegen habe ich hier zwei Screenshots. Und dann die Daten vom Laufen:

Hier sieht man schon eher einen Unterschied. Mein Eindruck war, dass die zwei Graphen etwas verschoben sind. Es gibt die Möglichkeit einzelne Datenpunkte zu löschen um eine bessere Vergleichbarkeit zu erreichen, das habe ich versucht. Das Ergebnis sah dann so aus:

Korrigierte Daten
Korrigierte Daten in Golden Cheetah

Die zwei Herzfrequenzlinien liegen fast direkt übereinander, es gibt nur noch kleine Abweichungen, diese Unterschiede werden dann im direkten Vergleich der Zonen sichtbar:

Herzfrequenzzonen
Herzfrequenzzonen der zwei Sensoren

Die Abweichungen prozentual ausgedrückt sind 1% je Zone:

Prozentuale Abweichung
Prozentuale Abweichung der Zonen

Für mich ist diese Genauigkeit ausreichend, um auch mal den Polar Brustgurt nicht zu tragen und dafür die Philips Kopfhörer für die Herzfrequenzauswertung zu nutzen.

Philips App für Bluetooth Kopfhörer

Mittlerweile gibt es ja für fast alles eine App, ebenso auch eine für die Philips Kopfhörer. Es gibt dort die Funktion die einzelnen Frequenzen anzupassen, oder aber auch die Herzfrequenz aufzuzeichnen, jedoch ohne Export-Funktion.

Fazit zu den Philips TAA4205 Kopfhörern

Wenn ich ganz ehrlich bin – die Kopfhörer sind mit der grauen Farbe kein Schmuckstück, aber die inneren Werte überzeugen. Ggf. muss ich für mehr Stil zu den etwas teureren SN503 greifen. Was ein wenig schade ist: Es ist keine Aufbewahrungsbox dabei, somit liegen diese bei mir in der Schublade mit den Sportklamotten. Andere Hersteller haben eine Ladebox oder schlicht ein Hardcase für den Transport dabei.

Wenn es draußen kälter ist, trage ich beim Laufen eine Mütze. In diesem Fall stören mich die Philips Kopfhörer, einfach weil diese durch die Mütze zu stark in die Ohren gedrückt werden.

Aber abgesehen von diesen Befindlichkeiten haben mich die Funktionen und die Genauigkeit der Herzfrequenzmessung sehr überzeugt. Die Kopfhörer sind aus meiner Perspektive ein praktischer Ersatz zum Brustgurt, um einfach, genau und unkompliziert die Herzfrequenz zu messen.

Günstige Bluetooth-Kopfhörer mit hervorragendem Herzfrequenzsensor für jegliche Sportarten geeignet.

Philips Kopfhörer mit Pulsmessung
Philips Kopfhörer mit Pulsmessung – Quelle: Hersteller

Jetzt die Philips TAA4205 Herzfrequenz Kopfhörer bei Amazon bestellen

Von Ulf

Seit 2022 habe ich den Rudersport für mich entdeckt und nutze mit dem Waterrower Performance Ergometer ein Rudergerät mit smarter Konnektivität. Das Rudern ist Teil meines Alltags geworden und hier beschreibe ich meine gesammelte Erfahrung zu virtuellem Training sowie alles rund um den Sport Indoor-Rudern. Mehr über mich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.