Kategorien

Wasser-Rudergeräte Vergleich 2022

Im Wasserrudergeräte Vergleich 2022 sollen die besten Rudergeräte mit Wasserwiderstand sowie bester Konnektivität verglichen werden. Während einzelne Vergleiche von Rudergeräten der gleichen Klasse (Holzrudergerät, Wasserwiderstand, mit Bluetooth Sensor) wie dem Waterrower Performance Ergometer mit dem Skandika Styrke II, dem Sportstech WRX 1000 oder bei dem Topiom Holz-Rudergerät auf die Details der jeweiligen Rudergeräte eingehen, werden in diesem Vergleich verschiedene Rudergeräte lediglich anhand dem Kriterium des Wasserwiderstands sowie der Anbindung an das Smartphone oder Tablet miteinander verglichen.

Warum Wasser als Widerstand?

Es gibt unterschiedliche Rudergerät mit verschiedenen Widerstand-Systemen. So gibt es Magnet-Bremssysteme, Luftwiderstand, einen mehrfachen Seilzug, Hydraulikzylinder, Ausleger oder eben auch Rudergerät mit Wasserwiderstand.

Wasser als Widerstand hat gegenüber den anderen Methoden Vorteile sowie einen Nachteil.

Der Nachteil: Möchte man wie Olympia-Athleten auf dem höchsten Niveau rudern, so ist damit kein stufenloses Training mit höchstem Widerstand möglich. Bei einem regulären Training kommen jedoch 98% aller Sportler auf Ihre Kosten.

Die Vorteile hingegen sind überzeugend: Das Wassergeräusch beim Training ist wesentlich entspannter und authentischer als ein pfeifendes Luftgeräusch und durch das Auffüllen des Wasserstandes kann der Widerstand individuell dem Trainingsgrad angepasst werden.

So häufig wie dies im Fitnessstudio umgestellt werden muss aufgrund der unterschiedlichen Anforderungen ist dies bei einem Heimgerät nicht erforderlich. Auch Geräte mit Mehrkammersystem sind nicht unbedingt nützlicher als reguläre Geräte.

Wie funktioniert ein Wasserrudergerät?

Bei einem Wasserrudergerät wird ein Tank mit Wasser gefüllt, in welchem zwei Paddel an einer Achse befestigt sind. Durch das Drehen der Achse werden den Paddel im Wassertank gedreht und verdrängen das Wasser.

Waterrower Tablethalterung eingeklappt
Waterrower Performance Ergometer mit Paddel im Tank

Das Wasser sorgt je nach Füllstand des Wassertanks für den Widerstand. Je schneller die Paddel sich bewegen, desto höher wird der Widerstand, da das Wasser im engen Raum wiederum verdrängt werden muss. Somit kann durch die Zugkraft die Intensität des Trainings beeinflusst werden. Für einen höheren Widerstand gibt es somit 2 Einflussfaktoren:

  1. Füllstand des Wassers
  2. Zugkraft

Die Zugkraft kann entweder wie beim Waterrower mit Smartrow Rolle durch einen Dehnungsmessstreifen ermittelt werden, welcher der Werte durch die Zugkraft ermittelt, oder aber klassisch mit einem magneto-elektrischen Sensor, der bei jeder Umdrehung ein Signal erstellt.

Hier ist es im Werbe Video von Smartrow noch einmal anschaulich erklärt:

Welches Wasserrudergerät sollte man kaufen?

Ich habe vor meinem Rudergeräte-Kauf recherchiert und verglichen. Und auch jetzt werde ich von Freunden und Verwandten gefragt, was eigentlich die Unterschiede sind und wieso ich mich für den Waterrower entschieden habe,

Auch wenn ich hier auf der Website größtenteils meine Erfahrung mit dem Waterrower Performance Ergometer beschreibe, bin ich der festen Überzeugung dass es nicht das eine perfekte Rudergerät gibt. Daher kann hier keine pauschale Empfehlung gegeben werden, welches Rudergerät man kaufen sollte, allerdings eine breite Auswahl mit objektiven Bewertungskriterien sodass man für sich selber eine bessere Entscheidung treffen kann.

Rudergeräte mit Wasserwiderstand

Nun jedoch zu dem eigentlichen Vergleich der Wasser-Rudergeräte. Es kommen Geräte von Sportstech, Skandika, Waterrower, First Degree Fitness, FitEngine, Miweba, SportPlus, Topiom und Bluefin Fitness im Vergleich vor:

ProduktKonnektivitätMaterialHalterungPreis ca.Online bestellen
Sportstech WRX 1000Sportstech WRX 1000Bluetooth 4.0, Kinomap, iConsole+HolzInkl. praktischer Smartphone- und Tablethalterung ab 5,7“
1.050€Online bestellen
Sportplus Rudergerät aus HolzSportplus SP-WR-1800Bluetooth 4.0
Kinomap
HolzTablethalterung1.000€Online bestellen
Skandika Styrke 2Skandika Styrke IIBluetoothHolzDie Halterung für Smartphones und Tablets ist höhenverstellbar, lässt sich bei Bedarf aber auch komplett entfernen.1.000€Online bestellen
Waterrower Performance ErgometerWaterrower Performance ErgometerSmartrow Rolle mit Smartrow AppHolzTablet und Smartphone Halterung1.700€Online bestellen
Waterrower WR3Domyos x Waterrower WR3Bluetooth 4.0, Kinomap, E-Connected AppHolzInkl. praktischer Smartphonehalterung
1.000€Online bestellen
First Degree E550 FluidRowerFirst Degree Fitness Rudergerät E550LCD-Display mit Bluetooth-Empfänger, FluidRower AppMetallKeine Halterung2.400€Online bestellen
Fit Engine RudergerätFitEngine Wasser-Rudergerät SmartBluetooth 4.0HolzDas FitEngine Wasser-Rudergerät wird zusätzlich mit einer praktischen Halterung für Smartphone und Tablet geliefert.780€Online bestellen
Miweba RudergerätMiweba Sports MR700Bluetooth mit FitShow AppHolzSmartphone und Tablethalterung900€Online bestellen
Quelle: HerstellerTopiom Wasser-RudergerätBluetooth mit FitShow AppHolzKeine Halterung900€Online bestellen
Bluefin Fitness RudergerätBluefin Fitness Blade AquaBluetooth 4.0
Kinomap
HolzHandyhalterung1.000€Online bestellen

Bei der Auswahl der Geräte wurde jeweils immer nur ein Produkt eines Herstellers oder einer Marke aufgenommen. Teilweise bieten die Hersteller Geräte in unterschiedlicher Preisklasse und mit anderer Ausstattung oder Material an – in diesem Fall wurde das Gerät mit der besten Konnektivität bevorzugt. Bspw. bei Waterrower nicht das Gerät mit dem S4 Monitor und Bluetooth Commodul, sondern der Waterrower Performance Ergometer.

Waterrower Performance Ergometer

Waterrower Performance Ergometer
Waterrower Performance Ergometer – Quelle: Hersteller

Tipp: Der ausführliche Test des Waterrower Performance Ergometer nach 5 Monaten Nutzung.

Sportstech WRX 1000

Vor der Einführung des WRX 1000 wurden in dem Vergleich das Sportstech WRX 700 aufgeführt.

Sportstech WRX 1000
Quelle: Sportstech

Skandika Styrke II

Tipp: Es ist zwar kein Skandika Rudergerät Test, aber ein Vergleich der Rudermaschinen Skandika Styrke II und des Waterrower Performance Ergometer.

Skandika Styrke 2
Skandika Styrke 2 – Quelle: Hersteller

First Degree Fitness

Ebenfalls im Vergleich ist eine Rudermaschine von First Degree Fitness, einem Hersteller aus Australien, welcher mittlerweile zu Tunturi gehört.

First Degree E550 FluidRower
First Degree E550 FluidRower – Quelle: Hersteller

First Degree Fitness bietet eine Reihe von Rudergeräten an, im Vergleich ist lediglich das High-End Modell E550 enthalten.

Topiom

Das Topiom Rudergerät wurde ebenfalls hier detaillierter betrachtet, eine interessante Alternative zum Waterrower.

Quelle: Hersteller
Topiom Rudergerät – Quelle: Hersteller

SportPlus

Sportplus Rudergerät aus Holz
Sportplus SP-WR-1800 Rudergerät – Quelle: Hersteller

Das Sportplus SP-WR-1800 Rudergerät wurde hier im Detail beschrieben. Ein schickes Rudergerät mit einer fairen Preis / Leistung aus Eichenholz.

Domyos x Waterrower WR3

Waterrower WR3Das Rudergerät Domyos x Waterrower WR3 wird in Kooperation von Decathlon und Waterrower hergestellt und verkauft und ist eine günstige Alternative aus Eschenholz mit smarter Konnektivität. Hier gibt es Details zu dem Rudergerät.

 

Warum nur Geräte mit guter Konnektivität?

Ich bin persönlich der Überzeugung, dass Sportgeräte ohne Anbindung an ein Smartphone oder Möglichkeit des Auslesens der Daten nicht mehr zeitgemäß sind. In diesem Artikel mehr zu dem Thema. In dem Wasserrudergeräte Vergleich habe ich daher nur solche aufgenommen, die eine Datenverbindung anbieten.

Das einzige Argument, wieso man sich für ein Gerät mit schlechter Konnektivität entscheiden sollte, wäre der Preis. Man kann sich das wie bei der Umstellung von Kutschen zu Autos vorstellen, wenn man einmal ein Auto gefahren ist, möchte man eigentlich keine Kutsche mehr fahren – höchstens aus nostalgischen Gründen oder weil man dies als Sport betreibt.

Bei Rudergeräten ist dies aus meiner Perspektive genauso. In ein paar Jahren werden die Geräte mit „Trainingscomputer“ ohne Anbindung über Bluetooth oder Ant+ schlicht nicht mehr gewollt sein. Das sind dann die Geräte für das Museum oder für nostalgische Zwecke, wenn diese nicht nachgerüstet werden können. Wieso also heute so ein Gerät kaufen, wenn es gleich mehrere Jahre genutzt wird?

Häufige Fragen zu Wasserrudergeräten

Was ist ein Wasser Rudergerät?

Es gibt unterschiedliche Rudergeräte, klassifiziert nach dem Widerstand welcher beim Ziehen genutzt wird. Eine Rudermaschine mit Wasser nutzt einen Wassertank, in welchem zwei Paddel das Wasser verdrängen müssen und dadurch ein Widerstand entsteht. Diese Art des Widerstandes ist dem echten Rudern auf dem Wasser nachempfunden. Als Alternative gibt es Rudergeräte mit Luftwiderstand oder Magneten, sowie Geräte in denen Luft und Magnete miteinander kombiniert werden.

Fragt man Ruderer nach Ihren Präferenzen, so wird man häufig bei ambitionierten Sportlern das Luftwiderstand-Gerät als Trainingsgerät genannt bekommen, extrem viele Freizeitsportler und Hobbyruderer nutzen jedoch ein Wasser-Rudergerät aufgrund der Ästhetik, dem Geräusch des Wassers beim Rudern und weil die Leistung im Hobby-Bereich sowieso nicht primär im Vordergrund steht, sodass keine Höchstleistungen abgerufen werden müssen.

Braucht man ein spezielles Wasser für Wasserrudergeräte?

Bei Wasserrudergeräten kommt ein Wassertank zum Einsatz, welcher das Wasser enthält. Viele Ruderer fragen sich daher, ob dies bei längerem Stehen ein besonderes Wasser wie bspw. destilliertes Wasser sein muss. In der Regel reicht jedoch das Wasser aus dem Wasserhahn aus, hierzu wird alle paar Monate (6-8 Monate) eine Chlortablette hinzugegeben, um Algenbildung zu vermeiden. Wird das Rudergerät über einen längeren Zeitraum nicht genutzt, so empfiehlt es sich das Wasser abzupumpen.

Wieviel Platz braucht man für ein Wasserrudergerät?

Der Platzbedarf hängt maßgeblich von der Schienenlänge des Rudergerätes ab, auf dem man als Ruderer sich vor- und zurück bewegt. Bei den meisten Rudergeräten ist dies maximal 2,20m - so viel Platz sollte man möglichst haben, um ein Rudergerät aufstellen zu können. Viele Rudergeräte bieten die Möglichkeit des vertikalen Aufstellens oder des Zusammenklappens, wenn das Rudergerät gerade nicht genutzt wird.

Warum sind Geräte mit Kinomap Kameramodus oder Bitgym nicht enthalten?

Ursprünglich hatte ich ebenfalls das Hammer Ocean One im Vergleich enthalten, bis ich herausgefunden habe dass die Konnektivität sich nur auf den Kameramodus von Kinomap bezieht. Es besteht dabei keine direkte Verbindung zum Gerät und eine Übergabe der Daten, sondern die Kamera des Tablets oder Smartphones wird dafür genutzt den Ruderabstand zu messen. Damit sind es getrennte Systeme und die Kinomap App lässt sich somit mit jedem Rudergerät verwenden. Bitgym ist ähnlich, hier werden Routen angeboten, die unabhängig von der tatsächlich zurück gelegten Strecke sind.

Welches Rudergerät eignet sich für zu Hause?

Generell eignen sich fast alle Rudergeräte für zu Hause, sofern genügend Platz zum Aufstellen vorhanden ist. Je nach Widerstandsart sind die Geräte lauter oder leiser - in diesem Vergleich wurden lediglich Rudergeräte mit Wasserwiderstand verglichen, weil diese ein sehr angenehmes leises Geräusch verursachen welches dem Rudern auf dem Wasser sehr nahe kommt. Viele Rudergeräte lassen sich kippen und vertikal aufstellen, sodass diese während der Nichtbenutzung weniger Platz in Anspruch nehmen.

Für einen wohnlichen Charakter eignen sich Holzrudergeräte ideal, da diese eine Anmutung eines Möbelstückes haben, im Gegensatz zu den Rudergeräten aus Stahl bzw. Metall.

Welches Rudergerät ist zu empfehlen?

Eine grundsätzliche Empfehlung für ein bestimmtes Rudergerät ist schwer zu geben. Hierfür bedarf es einer Einschränkung, bspw. aufgrund des Preises, der genutzten Materialien und des verwendeten Widerstandes. In dem Wasser Rudergeräte Vergleich wurde bspw. als Einschränkung eine gute Konnektivität, also die Verbindung zu Apps und weiteren Geräten als Merkmal für den Vergleich definiert.

Was kostet ein gutes Rudergerät?

Ein Rudergerät kann von ein paar hundert Euro bis zu ein paar tausend Euro kosten. Dazwischen liegen Welten und meistens hat dies mit den verwendeten Materialien zu tun. Ein gutes Rudergerät kostet um die 1.300€ - man kann meistens mehr ausgeben und auch weniger, im Rahmen zwischen 900€ und 1600€ erhält man jedoch bereits solides Gerät zum Trainieren.

2 Antworten auf „Wasser-Rudergeräte Vergleich 2022“

Hallo Ulf,
ich bin gerade mit der Anschaffung eines Rudergerätes beschäftigt und dabei über Deine sehr informative Seite hier gestolpert. Vielen Dank schon mal für die ganze Arbeit!
Ich liebäugle mit einem WaterRower-Gerät, schrecke aber etwas vor den hohen Kosten der Original-Reihe oder gar des Performance zurück.
Wie siehst Du die Variante, ein A1 mit der SmartRow und Tablethalterung nachzurüsten? Hintergrund ist, dass ich günstig an ein A1 käme.
Viele Grüße, Petra

Hallo Petra, Danke Dir für Deine Frage!

Ich kann Deine Vorbehalte bzgl. dem Preis verstehen. Ist erst einmal eine Investition, ging mir am Anfang ebenso. Ggf. hast Du bereits den Artikel gelesen, wie lange ein Rudergerät hält? Der Preis ist über einen Zeitraum von mehreren Jahren aus meiner Perspektive sehr fair, wenn man es einmal mit einem Fitness-Studio vergleicht.

Persönlich kann ich die Waterrower Geräte empfehlen, hohe Qualität und natürlich eignen sich auch die anderen Modelle für ein effektives Rudertraining. Das A1 ist mit der Monorail von der Fußposition etwas anders, ggf. sogar angenehmer? Eine Tablethalterung und auch die Smartrow kann man ebenfalls nachrüsten – wenn Du ein A1 günstig bekommst, wäre das doch prima!

Beste Grüße
Ulf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.